Chemie schafft gute Verbindungen

Berthold: Vernetzung und Stärkung der Zusammenarbeit im Fokus der 17. Österreichischen Chemietage

Salzburger Landeskorrespondenz, 26.09.2017
 

(HP) Rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten heute, Dienstag, 26. September, bei den 17. Österreichischen Chemietagen in Salzburg gezählt werden. Die gemeinsame Veranstaltung der Gesellschaft Österreichischer Chemiker, der Schweizer Chemischen Gesellschaft und der Universität Salzburg findet alle zwei Jahre statt und widmet sich heuer dem Thema "Chemie – von den Biowissenschaften zum Material".

Das gewählte Thema spiegelt die Schwerpunkte des Forschungsstandorts Salzburg wider. "Zwar gibt es auf der Universität Salzburg kein Vollstudium Chemie, aber die Chemikerinnen und Chemiker aus den Fachbereichen Molekulare Biologie und Chemie und Physik der Materialien haben ein sehr gutes Gespür für Chemie als Querschnittskonzept. So ist Chemie wichtig für eine große Bandbreite von Dingen, die für den Alltag von großer Bedeutung sind. Dazu zählen die Lebenswissenschaften, das Design neuer Materialien oder auch die Verwendung von Mineralien für wiederaufladbare Batterien. Diese kommen in vielen Gesteinen der Erdkruste und des Erdmantels vor", so Landesrätin Martina Berthold, zuständig für wissenschaftliche Grundlagenforschung, bei der Tagung.

Vernetzung von Forschung und Wirtschaft

Leitgedanke der Tagung ist das Motto "Chemie schafft gute Verbindungen", und zwar nicht nur wörtlich, sondern auch bei der Vernetzung von Forscherinnen und Forschern aus dem universitären und industriellen Bereich, dem Schul- und Hochschulbereich und auch innerhalb der unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen wie zum Beispiel Chemie mit Biologie, Physik, Materialforschung oder Pharmazie.

Career Day für junge Chemikerinnen und Chemiker

Das umfangreiche Programm der viertägigen Veranstaltung umfasst neben Symposien, Exkursionen, Poster und zahlreichen Vorlesungen auch die Verleihung des diesjährigen Anton Paar Science Award and Habilitation Award sowie einen Career Day für junge Chemikerinnen und Chemiker.

Mehr Informationen zu den 17. Chemietagen gibt es unter www.chemietage.at. 170926_54 (rb/grs)

Weitere Informationen: Philipp Penetzdorfer, Büro Landesrätin Martina Berthold, Tel.: +43 662 8042-4888, E-Mail: philipp.penetzdorfer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.