Weiter Gespräche für ärztliches First-Responder-System in Straßwalchen

Ausschussberatungen des Salzburger Landtags, Top 8 bis 10

Salzburger Landeskorrespondenz, 27.09.2017
 

(LK) Bei den Ausschussberatungen des Salzburger Landtags wurden heute, Mittwoch, 27. September, die letzten drei Tagesordnungspunkte behandelt:

Einen SPÖ-Antrag betreffend die notärztliche Versorgung im nördlichen Flachgau behandelte der Sozial- und Gesundheitsausschuss und beschloss einstimmig, die Landesregierung zu ersuchen, die Gespräche und Verhandlungen mit dem Salzburger Roten Kreuz, den Gemeinden des nördlichen Flachgaus sowie den niedergelassenen Ärzten fortzusetzen, um die Einrichtung eines ärztlichen First-Responder-Systems in Straßwalchen realisieren zu können, und dem Landtag bis 31. Jänner 2018 einen Zwischenbericht zu übermitteln. (Top 8)

Der Ausschuss für Raumordnung, Umwelt- und Naturschutz behandelte einen Antrag der Grünen betreffend die Ökologisierung von Baumaterialien und beschloss mehrheitlich mit den Stimmen von ÖVP, SPÖ, Grünen und LAbg. Gabriele Fürhapter (ohne Klub) gegen die Stimmen der FPS, die Landesregierung zu ersuchen, im Sinne der Energiestrategie 2020 zu prüfen, in welcher Form eine Ökologisierung der Baustoffe zur Vermeidung von bedenklichen Stoffen und zum Schutze des Klimas in Salzburg möglich und nötig ist, und dem Landtag darüber bis 31. Jänner 2018 zu berichten. (Top 9)

Im Verfassungs- und Verwaltungsausschuss wurde zu einem FPS-Antrag betreffend die Abänderung des Salzburger Baupolizeigesetzes ein Bericht zur Kenntnis genommen. (Top 10)

Die Ausschussberatungen endeten um 16.30 Uhr.

Plenarsitzung live im Internet

Die Sitzungen des Plenums des Salzburger Landtags sowie der Ausschüsse können live im Internet mitverfolgt werden. Die Statements der Abgeordneten und die Diskussionsbeiträge zu den einzelnen Tagesordnungspunkten stehen unmittelbar danach auf Abruf zum Nachhören und Nachsehen bereit. 170927_54 (sm)

Weitere Informationen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.