Unternehmen bei erneuerbare Energien zukunftsfit machen

Schwaiger: Brauchen richtigen Mix aus allen erneuerbaren Energie-Technologien

Salzburger Landeskorrespondenz, 04.10.2017
 

(HP) Eine branchenübergreifende Informationsplattform für Unternehmerinnen und Unternehmern sowie Anwenderinnen und Anwendern von erneuerbaren Energien bietet das Forum für Erneuerbare Energie der Wirtschaftskammer Salzburg und des Dachverbandes Energie-Klima heute, Mittwoch, 4. Oktober. Die Tagung wurde heute Vormittag in der Salzburger Wirtschaftskammer im Beisein von Energielandesrat Josef Schwaiger eröffnet.

"Energie muss sicher, leistbar, erneuerbar und regional sein. Je effizienter wir die Energie einsetzen, desto leichter werden wir diese Ziele auch erreichen. Es ist realistisch, im Land Salzburg bis 2020 insgesamt 50 Prozent der benötigten Energie aus erneuerbaren Quellen zu produzieren. Dazu müssen wir auf den richtigen Mix aus allen erneuerbaren Energie-Technologien setzen und vor allem die Bürgerinnen und Bürger für diesen Weg begeistern. Wir sind die erste Generation, die die Umwelt nicht in der Form weitergeben kann, wie wir sie scheinbar so selbstverständlich vererbt bekommen haben. Für die nächste Generation zählt vielmehr eine intakte Umwelt, nicht Sparbücher, Wertpapiere oder Immobilien", sagte Landesrat Schwaiger.

Bei der heutigen Informationsveranstaltung in der Wirtschaftskammer Salzburg erfahren Unternehmen, die im Bereich der erneuerbaren Energien gesellschaftlich tätig sind und Anwenderinnen und Anwender dieser Technik, nicht nur welche Systeme am effizientesten sind, sondern auch wie sich die Umwelttechnikbranche insbesondere im Bereich der Energietechnologien in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Ein Fokus der Tagung beschäftigt sich daneben mit der Frage, wie es in Europa und Österreich nach Abschluss des Pariser Klimavertrages mit dem Thema Energie weitergehen soll. 171004_110 (mg/ram)

Weitere Informationen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at.

 

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.