Ein wichtiges Sprungbrett für junge Musizierende

Berthold bei Konzert des Landesjugendorchesters im Mozarteum

Salzburger Landeskorrespondenz, 16.10.2017
 

(LK)  Das Salzburger Landesjugendorchester wurde 2001 als Sinfonieorchester für musikinteressierte junge Menschen gegründet. Seitdem haben die rund 70 Mitglieder zwischen 13 bis 20 Jahren viele erfolgreiche Konzerte absolviert, unter anderem mit dem Mozarteumorchester. Heute, Montag, 16. Oktober, Abend geben die jungen Musikerinnen und Musiker bei einem Konzert im Großen Saal des Mozarteums eine Kostprobe ihres Könnens. Auf dem Programm stehen Werke von Wolfgang A. Mozart, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Anton Bruckner. Das Landesjugendorchester wird seit 2007 von Norbert Brandauer geleitet.

"Musik bewegt uns doppelt. Es sind sowohl die Klänge und Melodien als auch der Einsatz und die Begeisterung der Musikerinnen und Musiker, die uns berühren. Ich danke dem Leiter des Landesjugendorchesters Norbert Brandauer stellvertretend für alle, die junge Menschen zum Musizieren motivieren. Kreatives Schaffen und gemeinsames Musizieren stärkt das Selbstbewusstsein und das ist gerade in unserer Zeit von großer Bedeutung", betonte Jugendreferentin Landesrätin Martina Berthold.

Die Mitglieder des Salzburger Landesjugendorchesters kommen aus dem ganzen Bundesland Salzburg und erhalten ihre Ausbildung an der Universität Mozarteum, am Musikum Salzburg oder durch Privatunterricht. Das Orchester ist eine gute Ergänzung dieses Ausbildungsangebots für künftige Orchestermusikerinnen und -musiker. Es stellt einerseits eine musikalische Herausforderung dar, andererseits muss es dem hohen Niveau der musikalischen Vorbildung und den instrumentalen Fähigkeiten sowie dem wachsenden musikalischen Anspruch gerecht werden. Ein besonderes Anliegen ist es, jungen Menschen aus dem ländlichen Raum ein Podium für praktische Erfahrungen mit großer Orchesterliteratur und für Konzertauftritte zu geben. Zudem dient das Salzburger Landesjugendorchester vielen begabten jungen Musikerinnen und Musikern als Sprungbrett für die Karriere in einem renommierten Orchester. 171016_21 (kg/ram)

Weitere Informationen: Philipp Penetzdorfer, Büro Landesrätin Martina Berthold, Tel.: +43 662 8042-4888, E-Mail: philipp.penetzdorfer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.