Grenzenloses Lesevergnügen im Zug

Berthold: Bücher auf Reise in S-Bahnen der ÖBB und der Berchtesgadener Land Bahn

Salzburger Landeskorrespondenz, 17.10.2017
 

(LK) Nichts macht eine Zugfahrt angenehmer als entspannt ein gutes Buch in Händen zu haben. Während der Zug über die Schienen rollt und die Landschaft vorbeigleitet, entstehen Abenteuer im Kopf. In den Genuss von kostenlosen Büchern kommen nun Reisende in ausgewählten S-Bahnen von ÖBB und der Berchtesgadener Land Bahn (BLB). In diesen kleinen Popup-Bibliotheken im Zug werden bis 16. November kleine Kostproben der Buch-Bestände in den Öffentlichen Bibliotheken auf "Schiene" gebracht. Die Bücher können während der Fahrt gelesen und sogar mitgenommen werden.

"Zugreisen bieten Zeit für Entspannung und können hervorragend zum Lesen genutzt werden. Die grenzüberschreitende, rollende Popup-Bibliothek ermöglicht den Reisenden viel Inspiration mit neuen Büchern und ist eine originelle Werbung für die vielen Bibliotheken in Salzburg und im benachbarten Bayern. Als leidenschaftliche Zugfahrerin bin ich gespannt, welches Buch meine nächste Reise bereichern wird", betonte Landesrätin Martina Berthold bei der Auftaktveranstaltung im Zug zwischen Salzburg und Hallein gestern, Montag,16. Oktober.

"Grenzenlos lesen" ist eine gemeinsame Aktion von ÖBB, BLB, Salzburger Bibliotheken und Bayerischen Büchereien innerhalb der Initiativen "Österreich liest: Treffpunkt Bibliothek" und "Netzwerk Bibliothek" auf deutscher Seite. Die Bücher werden vom Otto Müller Verlag, dem Jung und Jung Verlag, von Edition Tandem sowie dem Müry Salzmann Verlag sowie von den teilnehmenden Büchereien in Salzburg und Bayern zur Verfügung gestellt. 171017_130 (cs/sm)

Weitere Informationen: Philipp Penetzdorfer, Büro Landesrätin Martina Berthold, Tel.: +43 662 8042-4888, E-Mail: philipp.penetzdorfer@salzburg.gv.at

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.