Green Event Veranstalter werden

Rössler/Schellhorn: Mit Vorbildwirkung zur Bewusstseinsbildung beitragen

Salzburger Landeskorrespondenz, 27.10.2017
 

(LK) Der Green Event Salzburg zeichnet sich dadurch aus, seinen ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten. Das heißt, bei der Organisation der Veranstaltung finden die Themen Ressourcenschonung, Klimaschutz, Abfallvermeidung, Regionalität und umweltfreundliche Mobilität besondere Beachtung.

"Jede öffentliche Kultur-, Sport-, Dorf-, Stadt- oder Vereinsveranstaltung im Bundesland Salzburg kann ein Green Event Salzburg werden und so ihr Image und ihre Qualität steigern. Das Ziel des Landesprojekts 'Green Event Salzburg' ist es, möglichst viele Veranstalterinnen und Veranstalter zu ermutigen, ihre Veranstaltung nach den Kriterien von Green Event Salzburg durchzuführen", so Umweltreferentin Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Rössler heute, Freitag, 27. Oktober.

"Für das Kulturland Salzburg ist es ein wichtiges Signal, wenn mehr kulturelle Veranstaltungen ressourcenschonender organisiert werden. Wie etwa dieses Jahr das Winterfest oder seit einigen Jahren die Veranstaltungen der Lungauer Kulturvereinigung. Diese gelten als Pioniere und wurden bereits mit dem österreichischen Green Events Austria-Preis ausgezeichnet, da sie auf regionale Produkte und den Einsatz von Mehrweggeschirr setzen. Ich würde mich freuen, schlössen sich künftig viele Veranstalterinnen und Veranstalter dieser Vorgehensweise an", sagte Kulturreferent Landesrat Heinrich Schellhorn.

     Neues Programm bringt viele Vorteile

Das neue Programm bietet zahlreiche Vorteile für Salzburger Veranstalterinnen und Veranstalter: Sie profitieren von einer professionellen sowie kostenlosen Beratung und erhalten Vergünstigungen bei zahlreichen regionalen Partnerbetrieben. Außerdem erhalten Green Event Salzburg Veranstalterinnen und Veranstalter die Gelegenheit, ihr Umweltengagement mit entsprechenden Werbemitteln in der Öffentlichkeit zu präsentieren. "Dadurch unterstreichen sie ihre Vorbildwirkung und tragen somit zur Bewusstseinsbildung der Besucherinnen und Besucher bei", so Rössler weiter.

     Regionale Betriebe werden Green Event Salzburg Partner

Ein wichtiger Aspekt von Green Event Salzburg ist das Miteinbeziehen von regionalen Betrieben. Durch die Möglichkeit einer Partnerschaft werden diese gezielt in das Netzwerk der Veranstaltungen mit eingebunden und die Bedeutung der regionalen Wirtschaft wird bewusst hervorgehoben. Die Partnerbetriebe reichen vom kleinen regionalen Bauern, der selbstproduzierte Produkte anbietet, über Zeltverleiher, die unter anderem ihr Geschirrmobil für das Kriterium des Mehrweggeschirrs vermieten, bis hin zu Brauereien. Jeder Betrieb, dem Nachhaltigkeit wichtig ist, hat die Chance, ein Teil von Green Event Salzburg zu werden.

Näher Infos zu Green Event Salzburg können unter www.greenevent.salzburg.at abgerufen werden. E-Mail: greenevent@salzburg.gv.at 171027_10 (ram/kg)

Weitere Informationen: Stefan Tschandl, Büro LH-Stv. Astrid Rössler, Tel.: +43 662 8042-4801, E-Mail: stefan.tschandl@salzburg.gv.at und Johanna Jenner, Büro Landesrat Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, E-Mail: E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.