Mit viel Herz, Einsatz und großem Fachwissen für den Salzburger Sport

Berthold gratulierte Landessportdirektor Walter Pfaller zum 60. Geburtstag

Salzburger Landeskorrespondenz, 24.10.2017
 

(LK) Sportreferentin Landesrätin Martina Berthold gratulierte heute Dienstag, 24. Oktober, bei der Konferenz der Landessportreferentinnen und –referentn in Wien dem langjährigen Landessportdirektor und Geschäftsführer der Salzburger Landessportorganisation (LSO) Walter Pfaller zum 60 Geburtstag.

Der fünffache Paralympics-Teilnehmer, leidenschaftliche Basketballer und Leichtathlet hat insgesamt 34 Medaillen bei Paralympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften gewonnen. 1996 stand er in der Rollstuhl-Basketball-Weltauswahl. Als Trainer, Spieler und Kapitän führte er den RSV Salzburg zu großen Erfolgen. So erreichte der Verein acht Jahre hintereinander ab 1990 das Europacup-Finale. So ein Auszug aus seinen größten Erfolgen.

„Walter Pfaller ist seit zwölf Jahren der Kopf des Salzburger Sports. Wie kein anderer lebt er für den Sport in unserem Bundesland – und nicht nur als Landessportdirektor und Geschäftsführer der Landessportorganisation. Vor allem für den Nachwuchs im Behindertensport leistet Walter Pfaller unschätzbare, wichtige Arbeit. Dafür danke ich ihm sehr herzlich“, betonte Landesrätin Martina Berthold.

Seit 1981 arbeitet Walter Pfaller im Landessportbüro, seit 2005 ist er Landessportdirektor und offizieller Geschäftsführer der LSO. Auch privat engagiert sich Pfaller mit großem Einsatz für das Salzburger Sportleben. So trainiert er junge Rollstuhlbasketballerinnen und –basketballer, engagiert sich in der sportlichen Rehabilitation von verunfallten Menschen, darunter auch Spitzensportlerinnen und Spitzensportler.

     Frauenfußball in Österreich verstärkt fördern

Bei der heutigen Konferenz der österreichischen Sportreferentinnen und -referenten wurde auf Initiative von Landesrätin Martina Berthold der einstimmige Beschluss gefasst, den Mädchen- und Frauenfußball in Österreich verstärkt zu fördern und wirkungsvolle Initiativen zu setzen. Das Sportministerium wurde dabei ersucht, die Gespräche mit dem ÖFB bzw. der Österreichischen Bundesliga zügig weiterzuführen.

Darüber hinaus informierten Christa Prets über das Kompetenzzentrum für Chancengleichheit im Österreichischen Sport, "100% Sport" (www.100sport.at/de), und Sepp Hackl vom Bundesumweltamt über Projekte zum nachhaltigen Sport (www.nachhaltiger-sport.at). 171024_21 (rb/kg)

Weitere Informationen: Philipp Penetzdorfer, Büro Landesrätin Martina Berthold, Tel.: +43 662 8042-4888, E-Mail: philipp.penetzdorfer@salzburg.gv.at

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.