Turnsaal-Neubau geht rasant weiter

Schwaiger: Turnsaal ist wichtiges Element zur Modernisierung des Schulstandorts LWS Bruck

Salzburger Landeskorrespondenz, 20.11.2017
 

(LK) Heute, Montag, 20. November, wurden an der Landwirtschaftlichen Fachschule Bruck die Hohldielenelemente für den neuen Turnsaal angeliefert. Dieser wird so gebaut, dass er sich mit einer begrünten Oberfläche in das Ortsbild von Bruck an der Großglocknerstraße einfügt und großteils unterirdisch entsteht.

"Lediglich an der Nordseite wird der neue Turnsaal einsehbar sein", sagte Schuldirektor Christian Dullnigg. Damit bereits kommende Woche die Arbeiten weitergehen können, sollen innerhalb des heutigen Tages alle jeweils rund 14 Meter großen Hohldielenelemente mit einem Schwerlastenkran vom zuständigen Bauunternehmen verlegt werden. Bei diesen Hohldielenelementen handelt es sich um Fertigbauteile aus Beton, die sich bezüglich der Statik als sehr günstig erweisen und vor allem schnell verlegbar sind. Bis Weihnachten soll die Decke des neuen Turnsaals noch abgedichtet und anschließend weitergearbeitet werden.

Über den Baufortschritt zeigte sich auch Landesrat Schwaiger erfreut: "Der neue Turnsaal ist ein weiteres wichtiges Element zur Modernisierung des Schulstandorts. Es freut mich, dass die Bauarbeiten zügig vorankommen. Eine gute Infrastruktur unterstützt die erstklassige Ausbildung, die an der LWS Bruck geboten wird." 171120_110 (mg/jus)

Weitere Informationen: Peter Altendorfer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2430, E-Mail: peter.altendorfer@salzburg.gv.at.  

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.