Kleintierzucht hautnah erleben

Rössler und Schwaiger eröffneten Verbandsausstellung des Landesverbandes der Salzburger Kleintierzüchter

Salzburger Landeskorrespondenz, 25.11.2017
 

(LK) In der Messe Salzburg war heute, Samstag, 25. November, "tierisch" was los: Rund 600 Aussteller aus Österreich und den angrenzenden Nachbarländern hatten 4.000 Rassenkleintiere – vom Meerschweinchen über Riesenkaninchen bis zu Ziergeflügel und Tauben - aus sechs verschiedenen Sparten zur Verbandsausstellung des Landesverbandes der Salzburger Kleintierzüchter mitgebracht. Eröffnet wurde diese von Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Rössler und Landesrat Josef Schwaiger.

"Der Umgang mit Tieren ist eine unmittelbare Erfahrung mit der Natur und die beste Voraussetzung für ein umweltgerechtes Verhalten im Alltag. Die Rassekleintierzucht trägt wesentlich dazu bei, Kleintierrassen vor dem Aussterben zu schützen und sie als Kulturgut für nachfolgende Generationen zu erhalten", sagte Rössler anlässlich der Ausstellungseröffnung.

"Die groß angelegte Kleintierausstellung ist nicht nur für begeisterte Züchter eine sehr gute Gelegenheit sich auszutauschen, sondern vor allem auch eine besondere Möglichkeit für Laien, Interessierte und Familien, die Tiere hautnah zu bestaunen und sich aus erster Hand fachkundig zu informieren", ergänzte Landesrat Schwaiger.

Die Landesverbandsausstellung findet alle zwei Jahre statt. Insgesamt engagieren sich im Land Salzburg mehr als 550 Kleintierzüchterinnen und -züchter dafür, das Verständnis für die Natur und die Tierwelt zu vertiefen. 171125_110 (rb/mg)

Weitere Informationen: Stefan Tschandl, Büro LH-Stv. Astrid Rössler, Tel.: +43 662 8042-4801, E-Mail: stefan.tschandl@salzburg.gv.at. und Peter Altendorfer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2430, E-Mail: peter.altendorfer@salzburg.gv.at

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.