Erste Betriebstagesmütter im Pinzgau im Tauernklinikum

Stöckl/Berthold: Flexible Kinderbetreuung am Arbeitsplatz erleichtert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Salzburger Landeskorrespondenz, 30.11.2017
 

(LK) Das Tauernklinikum Zell am See bietet nun als erstes Pinzgauer Unternehmen Kindertagesbetreuung mit zwei Betriebstagesmüttern an. Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird damit die oftmals schwierige Herausforderung, Beruf und Kinder unter einen Hut zu bekommen, erleichtert.

"Eine flexible und auf die individuellen Bedürfnisse und Erfordernisse abgestimmte Kinderbetreuung erleichtert den Arbeitstag der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und stellt zugleich für den Betrieb einen Wettbewerbsvorteil dar", so Gesundheits- und Spitalsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl.

"Kinder brauchen kompetente Betreuung. Mütter und Väter brauchen Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Das neue Tauernklinikum bietet mit den zwei Betriebstagesmüttern beides", betonte Landesrätin Martina Berthold, zuständig für Elementarbildung und Kinderbetreuung in Salzburg.

Insgesamt werden sieben Kinder in der neuen Einrichtung betreut. Die Kinderbetreuung wird in Zusammenarbeit mit dem fachkundigen Partner Zentrum für Tageseltern Salzburg (TEZ) ermöglicht. Damit sind nun die ersten Tagesmütter in einem Pinzgauer Betrieb im Einsatz.

Hintergrund der Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Tageseltern Salzburg ist die vom Gesetzgeber seit Jänner 2016 geschaffene neue Möglichkeit, dass Tagesmütter nicht nur in eigenen Räumlichkeiten Kinder betreuen, sondern nun auch in den Räumlichkeiten eines Betriebes diese Betreuung ausüben können. Mit der Bereitstellung und kindgerechten Ausstattung einer der Personalwohnungen im Personalwohnhaus des Tauernklinikums, konnte dieses Projekt nun erfolgreich realisiert werden.

"Wir freuen uns mit Start des Projektes der Kinderbetreuung im Tauernklinikum Zell am See einen wichtigen Impuls zur Unterstützung unserer erziehenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten zu können und freuen uns mit dem Zentrum für Tageseltern Salzburg einen kompetenten Partner zur Realisierung hierfür gefunden zu haben", so Franz Öller, Geschäftsführer der Tauernkliniken GmbH.

Die Öffnungszeiten des neuen Betreuungsangebotes orientieren ganz an den Ansprüchen der Eltern. Bei Bedarf können Betriebszeiten des Betreuungsangebotes von Montag bis Freitag, jeweils zwölf Stunden pro Tag bei Ganzjahresöffnung gewährleistet werden.

Vor zwei Jahren ermöglichte die Firma Siconnex in Hof bei Salzburg als erstes Salzburger Unternehmen ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Kinderbetreuung am Arbeitsplatz. Nun gibt es dieses Angebot bereits in vier Salzburger Bertrieben. 171130_31 (jus/kg)

Weitere Informationen: Harald Haidenberger, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, E-Mail: harald.haidenberger@salzburg.gv.at; Philipp Penetzdorfer, Büro Landesrätin Martina Berthold, Tel.: +43 662 8042-4888, E-Mail: philipp.penetzdorfer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.