Jedermann-Pass gewinnt Inklusionspreis der Lebenshilfe

Stöckl gratulierte beim Adventmarkt im Landeszentrum für Hör- und Sehbildung

Salzburger Landeskorrespondenz, 01.12.2017
 

(LK) Der Krampuslauf der Jedermann-Pass ist alle Jahre einer der Höhepunkte des Adventmarktes im Landeszentrum für Hör- und Sehbildung in Salzburg-Lehen. Bereits im Vorfeld stattete heute Gesundheits- und Spitalsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl dem Adventmarkt einen Besuch ab. Die hauseigene Jedermann-Pass wurde im Jahr 2008 von Stefan Mayrhofer und Guido Janiz im Rahmen der Ausbildung zum Fachbehindertenbegleiter gegründet. Erst kürzlich hat die Gruppe den Inklusionspreis der Lebenshilfe Österreich gewonnen.

"Aus diesem Vorzeigeprojekt wurde eine in sich gefestigte Gruppe, die nunmehr seit neun Jahren besteht und erst vor wenigen Tagen den Inklusionspreis der Lebenshilfe Österreich gewonnen hat. Der Preis zeichnet bundesweit Projekte von Menschen aus, die Inklusion in Österreich leben und Menschen mit intellektueller, körperlicher oder psychischer Beeinträchtigung ein chancengleiches Leben ermöglichen. Ich bedanke mich bei den Gründern der Jedermann-Pass für ihr großes Engagement und gratuliere der Jedermann-Pass ganz herzlich zum Inklusionspreis. Die Auszeichnung stellt wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis, welch großartige Arbeit im Landeszentrum für Hör- und Sehbildung geleistet wird", sagte Stöckl.

Die Jedermann-Pass setzt sich aus jungen Auszubildenden des Landeszentrums für Hör- und Sehbildung und Bewohnern des Mathiashofes in Fuschl sowie anderen Menschen mit Beeinträchtigung, die über Umwege zur Jedermann-Pass gekommen sind, zusammen.

"Unser Name ist Programm, denn unsere Krampus-Brauchtumsgruppe war von Anfang an für Jedermann zu erleben", freut sich Stefan Mayrhofer von der Jedermann-Pass über die Verleihung des Inklusionspreises der Lebenshilfe Österreich. Für die Zukunft wünschen sich die Mitglieder des Jedermann-Pass, dass sich mehr Vereine trauen, auch Menschen mit Beeinträchtigung teilhaben zu lassen. "Dass es funktioniert, dafür sind wir der lebende Beweis", so Stefan Mayrhofer.

Bereits gestern hat im Landeszentrum für Hör- und Sehbildung eine Charity-Veranstaltung zugunsten der Jedermann-Pass stattgefunden. Morgen, Samstag, nimmt die Jedermann-Pass am Gnigler Krampuslauf teil, am Sonntag am Altstadtlauf in Hallein. 171201_22 (rb/kg)

Weitere Informationen: Harald Haidenberger, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, E-Mail: harald.haidenberger@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.