Kunstatelier in Tiflis erstmals ausgeschrieben

17 Auslandsateliers für Kunstschaffende werden vergeben / Bis 28. Februar 2018 einreichen

Salzburger Landeskorrespondenz, 06.12.2017
 

(LK) Das Land Salzburg schreibt insgesamt 17 Arbeitsateliers für Kunstschaffende für das Jahr 2018/19 aus. Erstmals dabei ist ein Atelier in Tiflis, der Hauptstadt von Georgien. "Ziel der Auslandateliers ist es, die internationale Vernetzung heimischer Künstlerinnen und Künstler zu forcieren", so Kulturlandesrat Heinrich Schellhorn.

Jährlich stellt das Referat Kunstförderung und Kulturbetriebe des Landes Salzburg Auslandsateliers für Kunstschaffende zur Verfügung: 17 Ateliers sind es im kommenden Jahr in den Städten Paris, Tainan in Taiwan, Warschau, Berlin, Merida in Mexiko, Paliano bei Rom, Peking, Chicago, Yogyakarta in Indonesien, Sardinien, Teheran, Budapest, Ahtopol in Bulgarien, Tirana in Albanien, Varanasi in Indien sowie Liviv (Lemberg) in der Ukraine und erstmals auch Tiflis in Georgien. Und alle diese Auslandsaufenthalte unterstützt das Land zudem mit einem Stipendium. Einreichschluss für die Bewerbung für ein Atelier ist der 28. Februar 2018. Eine unabhängige Jury wird aus den Einreichungen die Auswahl treffen. Die Bewerberinnen und Bewerber werden bis Ende März schriftlich über das Ergebnis der Jury informiert.

171205_11 (ram/kg)

Weitere Informationen: Johanna Jenner, Büro Landesrat Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.