Föhnsturm über Salzburg

Höchste Warnstufe für die Regionen nördlich des Alpenhauptkammes

Salzburger Landeskorrespondenz, 11.12.2017
 

(HP) Aufgrund der aktuellen Wetterlage ist für heute im Land Salzburg mit einem Föhnsturmereignis der Warnstufe ROT, das ist die höchste Warnstufe, zu rechnen. Vom Föhnsturmereignis betroffen sind vor allem die Regionen nördlich des Alpenhauptkammes. In den typischen Föhnschneisen und in ausgesetzten Höhenlagen sind Spitzen weit über Orkanstärke (mehr als 150 km/h) zu erwarten. Der Südföhn verstärkt sich im Tagesverlauf und wird wahrscheinlich über Nacht abgeschwächt. Weniger stark betroffen sind der Flachgau und der Tennengau, hier weht teilweise noch mäßig starker Ostwind. Bei 100 bis 120 km/h ist in den Tälern mit abgedeckten Häusern und Schäden an Bäumen zu rechnen. Dadurch können Beeinträchtigungen im Straßenverkehr auftreten.

In den Hochlagen ist verbreitet mit erheblichen Schneeverfrachtungen zu rechnen, die Lawinengefahr wird in den hochalpinen Lagen markant steigen. Vor allem in den Hohen Tauern besteht massive Triebschneegefahr. Touren im hochalpinen Gelände sind hier absolut zu vermeiden. In den übrigen Gebieten sind geringere Schäden zu erwarten, kleinräumige Baumentwurzelungen oder Schäden beispielsweise an Dachschindeln sind jedoch möglich, ebenso an schlecht gesicherten Objekten wie Zelten oder Plakatwänden. 171211_130 (cs/kg)

Weitere Informationen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.