Nachhaltige Projekte für den Salzburger Energy Globe Award eingereicht

Schwaiger: Salzburg arbeitet konsequent an Umsetzung der Klima- und Energieziele

Salzburger Landeskorrespondenz, 19.12.2017
 

(LK) Salzburg legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz, das zeigt sich auch an den vielfältigen Einreichungen zum Energy Globe Award, dem weltweit größten Umweltpreis. "Salzburg arbeitet sehr konsequent an der Umsetzung seiner Klimaziele. Nur über viele kleine und größere Schritte kann es gelingen, die Klima- und Energieziele zu erreichen", so Landesrat Josef Schwaiger.

Die Salzburgerinnen und Salzburger sind sehr einfallsreich, wenn es um Klimaschutz und erneuerbare Energie geht. So wurden auch dieses Jahr wieder mehr als 30 Umweltprojekte eingereicht. Unter den engagierten Einreichern findet sich etwa die Mrazek GmbH mit ihrem Hybrid-Aufbau, mit dem alle Müllfahrzeuge in der Stadt Salzburg ausgestattet wurden. Dadurch werden 25 Prozent CO2 eingespart und die Lärmbelästigung ist stark gesunken. Ein anderes Projekt kam durch eine Kooperation von mehreren Firmen und Universitäten zustande. Das entwickelte neuartige Verfahren entfernt selbst hartnäckige Rückstände aus dem Abwasser, die von herkömmlichen Kläranlagen bisher nicht entfernt werden konnten. Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten im Umweltschutz.

"Innovationen sind eine wesentliche Säule zur Erreichung unserer ambitionierten Klima- und Energieziele. Mit dem Energy Globe wird diese Innovationskraft sichtbar", zeigte sich Landesrat Schwaiger über die zahlreichen Einreichungen erfreut.

Die Verleihung des Energy Globe Award Salzburg findet am 6. Februar 2018 statt und zeichnet die besten Projekte in den Kategorien Wasser, Feuer, Jugend, Erde, Luft aus. 171219_ 12 (ram/sab)

Weitere Informationen: Peter Altendorfer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2430, E-Mail: peter.altendorfer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.