In geheimer Mission unterwegs für Europa

Jugendliche versuchen bei Real-Life-Gruppenspiel Aufgaben zu BREXIT, EU-Budget und Flüchtlingsmission zu lösen

Salzburger Landeskorrespondenz, 06.04.2018
 

(LK)  Gemeinsam überlegen und kombinieren, Details entdecken, Fährten finden und so die Herausforderungen Europas lösen: Das können Salzburgs Jugendliche Anfang Mai im "European Safety Room" ausprobieren. "Die Europawoche ist eine ideale Gelegenheit, unsere Jugend für Europa zu begeistern. Bei einem Real-Life-Gruppenspiel haben sie die Chance, sich den aktuellen Herausforderungen zu BREXIT, Flüchtlingen und EU-Budget zu stellen", ist Landeshauptmann Wilfried Haslauer überzeugt.

Spannung, Nervenkitzel und eine tolle Gruppenerfahrung sind in drei verschiedenen Räumen der "Flüchtlingsmission", dem "Brexit Mystery" und der geheimen "EU-Budget-Mission" vorprogrammiert. "Für heuer haben wir uns rund um den Europatag wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Heiße EU-Themen werden in ein spannendes Spiel verpackt, bei dem es gilt, gemeinsam zu kombinieren, EU-Rätsel zu lösen und Spuren zu finden, um den jeweiligen Geheimauftrag zu erfüllen", so die Initiatorin Gritlind Kettl, Leiterin der Stabsstelle EU-Bürgerservice und Europe Direct Land Salzburg.

Anmeldungen für Schulklassen sind bis 20. April unter eu-buergerservice@salzburg.gv.at möglich. Wochentags von 3. bis 9. Mai wird jeweils ab 9.00 Uhr bei Scavenger Escape in der Müllner Hauptstraße 13 in Salzburg gestartet. 24 Schülerinnen und Schüler über 14 Jahre können pro Durchgang in drei Gruppen teilnehmen und haben eine Stunde Zeit, die Missionen zu lösen. Für die Schnellsten winken Preise. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit Akzente Salzburg und Scavenger Escape Salzburg durchgeführt. 180405_60 (sm/kg)

Weitere Informationen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.