2017 war schwieriges Prüfungsjahr für Landesrechnungshof

Schöchl: Qualitativ hochwertige Arbeit immer wichtiger, damit Landtag seiner Kontrollfunktion gerecht werden kann

Salzburger Landeskorrespondenz, 05.04.2018
 

(LK) Der Landesrechnungshof hat dem Landtag 2017 drei Berichte aus dem Prüfprogramm, darunter die Prüfung des Rechnungsabschlusses des Landes 2016, und zu einer Auftragsprüfung (GSWB) vorgelegt. Zusätzlich dazu erfolgten Prüfungen im Auftrag der Landesregierung. "Es war auch bei den Beratungen im Finanzüberwachungsausschuss des Landtags deutlich, dass die Prüfungen des Landesrechnungshofs im Jahr 2017 teils sehr schwierig und langwierig waren", stellte Landtagspräsident Josef Schöchl zur Vorlage des Tätigkeitsberichts des Landesrechnungshofs durch dessen Direktor Ludwig F. Hillinger fest.

Schöchl bedankte sich bei Landesrechnungshofdirektor Hillinger und den Bediensteten der unabhängigen Prüfeinrichtung. "Diese qualitativ hochwertige Arbeit des Landesrechnungshofs wird für den Landtag immer wichtiger, damit wir Abgeordneten unserer Kontrollfunktion gerecht werden können", stellte Schöchl fest. Der Landesrechnungshof ist das durch Bundes- und Landesverfassung eingerichtete Kontrollorgan des Salzburger Landtags. Er ist bei seinen Prüfungen unabhängig und an keine Weisungen gebunden, seine Berichte unterliegen einer gesetzlichen Veröffentlichungspflicht.

Mehr dazu

180405_21 (rb/sm)

Weitere Informationen: Josef Hörmandinger, Büro Landtagspräsident Schöchl, Tel. +43 662 8042-2609, E-Mail: josef.hoermandinger@salzburg.gv.at

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.