Bildungsberatung für Maturanten wird erleichtert

Schöchl: Im Jugendlandtag beschlossen, jetzt wird umgesetzt

Salzburger Landeskorrespondenz, 06.04.2018
 

(LK) "Jugendbeteiligung zeigt bei uns Wirkung. Es freut mich sehr, dass Landeshauptmann Wilfried Haslauer einen der Vorschläge des Salzburger Jugendlandtags 2017 aufgegriffen und umgesetzt hat", zeigt sich Landtagspräsident Josef Schöchl nach einem Treffen mit den jungen Antragstellern zufrieden.

Rund 50 zufällig ausgewählte Jugendliche hatten im März 2017 Anträge beschlossen. Diese wurden dann im Herbst im Petitionsausschuss beraten, die jungen Antragstellerinnen und Antragsteller waren als Experten dabei. Zu einigen Beschlüssen hat der Ausschuss Prüfungsaufträge an die Verwaltung gegeben. Schöchl hat die Jugendlichen nun zu einer Präsentation der aktuell eingelangten Berichte der zuständigen Abteilungen der Landesverwaltung eingeladen.

     Beratungsangebote werden gebündelt

In einem der Anträge hatten die Jugendlichen eine Bündelung des Beratungsangebots zur Bildungs-, Berufs- sowie Studienorientierung vor der Matura gefordert. Landeshauptmann Haslauer hat nun die Umsetzung dieser Maßnahme angeordnet. Künftig werden die von verschiedenen Einrichtungen bereits angebotenen Testungen für Maturantinnen und Maturanten zur Berufsorientierung mit 50 Prozent der Kosten bis zu 50 Euro gefördert. Mit einer "Angebotslandkarte" sollen alle bestehenden Beratungen auf der Homepage des Landesschulrats für Salzburg gebündelt präsentiert werden.

     Antragsteller sind zufrieden

Marcel Mišković war im März des Vorjahrs einer der Antragsteller: "Das Projekt setzt einen Schritt in die richtige Richtung, ein Angebot muss bei den Schülerinnen und Schülern im Klassenzimmer auch ankommen und die Förderung für Maturantinnen und Maturanten ist sicher für viele interessant", zeigt er sich über die nun erfolgte Umsetzung erfreut.

     Mehr Unterstützung bei der Berufswahl

"Für die 13- und 14-jährigen Schülerinnen und Schüler haben wir mit dem Salzburger Talente-Check, der gemeinsam mit der Wirtschaftskammer umgesetzt wird, in Salzburg bereits eine wichtige Säule in der Berufsorientierung", sagt Landeshauptmann Wilfried Haslauer und er fügt hinzu: "Ich freue mich, dass wir nun auch auf Anregung des Jugendlandtages für die Maturantinnen und Maturanten eine weitere Unterstützung bei der Berufswahl anbieten können. Es ist wichtig, dass wir den jungen Leuten zuhören, ihre Anliegen ernst nehmen und ihnen mit dem Jugendlandtag die Möglichkeit bieten, sich aktiv am politischen Prozess einzubringen." 180406_60 (sm/mel)

     Mehr zum Thema

 

Weitere Informationen: Josef Hörmandinger, Büro Landtagspräsident Schöchl, Tel. +43 662 8042-2609, E-Mail: josef.hoermandinger@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.