Endgültiges Ergebnis der Landtagswahl beschlossen

Landeswahlbehörde beschließt Stimmenprotokoll und Mandatsvergabe / Auf www.salzburg.gv.at/ltw18 kundgemacht

Salzburger Landeskorrespondenz, 27.04.2018
 

(LK)  Die Landeswahlbehörde hat heute das endgültige Ergebnis der Landtagswahl 2018 beschlossen und auf der Landes-Website kundgemacht. "Damit wird die Rechtmäßigkeit des Wahlvorgangs und des zahlenmäßigen Ergebnisses nach behördlicher Prüfung bestätigt", erklärt Landeswahlleiter Michael Bergmüller.

Endergebnis der Landtagswahl 2018 (Vergleich zur Landtagswahl 2013)

  • ÖVP: 94.642 Stimmen, 37,8 Prozent (+8,8 Prozentpunkte, PP)
  • SPÖ: 50.175 Stimmen, 20 Prozent (-3,8 PP)
  • Grüne: 23.337 Stimmen, 9,3 Prozent (-10,9 PP)
  • FPÖ: 47.194 Stimmen, 18,8 Prozent (+1,8 PP)
  • FPS: 11.386 Stimmen, 4,5 Prozent
  • NEOS: 18.225 Stimmen, 7,3 Prozent
  • KPÖ: 1.014 Stimmen, 0,4 Prozent (+0,1 PP)
  • MAYR: 4.385 Stimmen, 1,8 Prozent
  • CPÖ: 181 Stimmen, 0,1 Prozent

Insgesamt wurden 253.396 Stimmen abgegeben, davon waren 2.857 ungültig (1,1 Prozent; 2013: 3,7). Die Wahlbeteiligung betrug 65 Prozent (2013: 71%).

20 Mandate wurden bereits im ersten Ermittlungsverfahren auf Bezirksebene an die Parteien vergeben. Die ÖVP erhielt im zweiten Ermittlungsverfahren sechs Mandate (von insgesamt 15), die Wilfried Haslauer, Brigitta Pallauf, Manfred Sampl, Gertraud Salzmann, Christian Stöckl und Elisabeth Huber zugewiesen wurden. Die SPÖ bekam drei Mandate (von acht) für Walter Steidl, Stefanie Mösl und Gerald Forcher, die Grünen zwei (von drei) für Astrid Rössler und Heinrich Schellhorn, die FPÖ zwei (von sieben) für Marlene Svazek und Hermann Stöllner sowie die NEOS drei (von insgesamt drei) für Sepp Schellhorn, Andrea Klambauer und Josef Egger. 180427_60 (sm/mel)

Rückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.
Redaktion: Stefan Mayer

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.