500 Salzburger Jugendliche in geheimer EU-Mission

Real-Life-Gruppenspiel European Safety Room gestartet

Salzburger Landeskorrespondenz, 03.05.2018
 

(LK)  Es ist eine Weltpremiere: Das weltweite Real-Life-Gruppenspiel "Scavenger Escape" startet in Salzburg als "European Safety Room". 500 Salzburger Jugendliche versuchen eine Woche lang, als Spezialagenten die Herausforderungen Europas zu lösen. Dabei müssen sie Aufträge, wie sie in der Politik auftreten können, innerhalb einer knappen Zeitvorgabe erfüllen.

Die HLW Annahof macht heute den Anfang, während der "Europawoche" bis 9. Mai folgen insgesamt 22 Schulen aus ganz Salzburg. "Wir sind komplett ausgebucht. Der ungarische Gründer von Scavenger Escape, Zoltan Purak, ist so begeistert von der Salzburger Umsetzung, dass er um Genehmigung der Verlängerung der Europawoche in Salzburg und um Anwendung der europäischen Konzepte auf seine anderen Standorte gebeten hat", berichtet Initiatorin Gritlind Kettl vom EU-Bürgerservice und Europe Direct Informationszentrum Land Salzburg, die das Konzept gemeinsam mit Akzente Salzburg entwickelt hat.

Drei knifflige Aufgabenbereiche

"Arabian Refugee Mission", "Brexit Mystery" und "Secret EU-Budget Mission" heißen die drei Aufgaben, die in den Scavenger-Escape-Räumen in der Müllner Hauptstraße 13 in Salzburg zu lösen sind. Mehr verraten wird nicht, damit Spannung und Nervenkitzel bis zum letzten Augenblick erhalten bleiben. LK_180503_60 (sm/mel)

Rückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.

Redaktion: Stefan Mayer, Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.