Auch traditionelle Land-Gasthöfe setzen auf rauchfrei

Stöckl beim Kirchenwirt in Zederhaus: "Feuertaufe" ohne Rauch bestanden

Salzburger Landeskorrespondenz, 16.05.2018
 

(LK)  Die Initiative "Salzburg freiwillig rauchfrei" nähert sich der 200er-Marke: Seit einer Woche ist auch der Kirchenwirt in Zederhaus komplett rauchfrei. Gesundheitsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl, Initiator der Aktion, überbrachte gemeinsam mit dem Zederhauser Bürgermeister Alfred Pfeifenberger den Wirtsleuten Peter und Kordula Gruber einen Aufkleber der Initiative und gratulierten ihnen zu ihrem Schritt.

"Noch vor relativ kurzer Zeit war es fast denkunmöglich, dass in einem traditionellen Dorfwirtshaus nicht geraucht werden darf. Doch die Zeiten haben sich geändert und die Gastronomen erkennen, in welche Richtung es geht. Sie kommen damit dem Wunsch der Gäste nach, die ohne gesundheitsgefährdende Beeinträchtigung durch Rauch essen und trinken wollen", so Stöckl.

Gemütlich essen und trinken in gepflegtem Ambiente

Das bestätigen auch die Wirtsleute Peter und Kordula Gruber vom Kirchenwirt in Zederhaus: "Die Gäste gehen ja nicht wegen dem Rauchen ins Wirtshaus. Das können sie daheim auch. Sie wollen gut essen, gemütlich ein Glas trinken und sich unterhalten – und das in einem gepflegten Ambiente. Dazu gehört auch eine entsprechende Luft, die nicht von Rauchschwaden verhangen ist", so Peter und Kordula Gruber, die ergänzen: "Es ist einfach besser, wenn man in ein Gasthaus kommt, in dem nicht geraucht wird."

Reaktionen durchwegs positiv

Die Erfahrungen in der ersten Woche als rauchfreies Gasthaus waren laut Peter Gruber sehr positiv. "Wir haben eigentlich nur zustimmende Rückmeldungen erhalten. Auch von Rauchern wurde die Umstellung begrüßt. Das bestätigt uns in unserer Entscheidung und freut uns", so Gruber.

Schon 190 Betriebe rauchfrei

Die Betriebe, die sich an der Initiative "Salzburg freiwillig rauchfrei" beteiligen – aktuell sind es 190 – werden auf der Webseite des Landes gelistet und erhalten als sichtbares Zeichen für den Nichtraucherschutz einen Aufkleber mit der Aufschrift "Salzburg freiwillig rauchfrei". LK_180516_52 (grs/mel)

Rückfragen: Harald Haidenberger, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, E-Mail: harald.haidenberger@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.