Augen auf, der Kammmolch ist da

Rössler: Salzburgs Vielfalt der Natur ist ein Hit / Tage der Natur von 2. bis 24. Juni bieten spannendes Programm

Salzburger Landeskorrespondenz, 31.05.2018
 

(LK) Salzburgs Vielfalt der Natur ist ein Hit. Und die kann man bei den kommenden Tagen der Natur hautnah erleben. Los geht's am kommenden Samstag, 2. Juli, mit einer Exkursion ins Bürmooser Moor. Dort heißt es Augen auf: Biber, Kammmolche, Schlangen, Vögel aller Art sowie besondere Pflanzenarten, wie etwa Wollgräser oder Orchideen, sind unter anderem zu entdecken.

Viele Menschen engagieren sich das ganze Jahr über für den Erhalt der verschiedenen Lebensräume unserer Pflanzen und Tiere, ein Großteil davon ehrenamtlich. Ihnen ist es zu verdanken, dass unsere Natur in ihrer Schönheit und Vielfalt erhalten bleibt. "Bei den Tagen der Natur wird diese Arbeit der Naturschutzakteure erlebbar gemacht und vor den Vorhang geholt", betont die für den Naturschutz zuständige Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Rössler. So war beispielsweise das Bürmooser Moor nach der Einstellung des industriellen Torfabbaus im Jahr 2000 eine zerstörte Moorlandschaft. Durch die Bemühungen und die Arbeit des Torferneuerungsvereins präsentiert sich das Gebiet heute als faszinierendes Mosaik aus verschiedenen Lebensräumen. Und eben dieses kann man bei der Führung am Samstag erleben.

Kostenlose Veranstaltungen für Jung und Alt

Bis 24. Juni bieten die Tage der Natur ein buntes Programm in allen Bezirken, hauptsächlich sind es Wanderungen, Exkursionen und Tierbeobachtungen. Die Veranstaltungen sind kostenlos und meistens für Naturinteressierte aller Altersstufen geeignet. Wie wär's zum Beispiel mit einer nächtlichen Feuersalamander-Exkursion oder einer Höhlentour im Tennengau, der Entdeckung unserer Naturparks Riedingtal und Weißbach und des Nationalparks Hohe Tauern, oder einer Exkursion mit den Schutzgebietsbetreuern im Pongau, Lungau, und Pinzgau. Details zu den 26 Veranstaltungen findet man auf der Website des Landes oder unter FragsApp.

Experten begleiten

"Es ist ein buntes Veranstaltungsprogramm, das die Möglichkeit bietet, unsere einzigartige Naturlandschaft in Begleitung von Expertinnen und Experten zu entdecken und viel Wissenswertes über die Artenvielfalt im Land Salzburg zu erfahren. Es würde mich sehr freuen, wenn möglichst viele Salzburgerinnen und Salzburger dieses Angebot wahrnehmen", macht heute Astrid Rössler Lust auf Salzburgs Natur. LK_180531_40 (sab/ram)

Rückfragen: Stefan Tschandl, Büro LH-Stv. Astrid Rössler, Tel.: +43 662 8042-4801, E-Mail: stefan.tschandl@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.