Oldies sorgten wieder für Begeisterung

Pallauf: Siegerehrung zum 16. historischen Gaisbergrennen

Salzburger Landeskorrespondenz, 03.06.2018
 

(LK)  Die "Oldies" gehören noch lange nicht zum alten Eisen: Das bewiesen auch in den vergangenen drei Tagen wieder Automobil-Raritäten von 50 Automarken beim 16. historischen Gaisbergrennen. Fahrer aus elf Nationen kämpften um den Sieg und begeisterten die Zuseherinnen und Zuseher. "Die Kombination aus Salzburg, Kulinarik und dem Gaisbergrennen lockt jährlich tausende Oldtimerbegeisterte zur Stadtrallye", betonte gestern bei der Siegerehrung zum 16. historischen Gaisbergrennen im Hangar 7 auf dem Salzburger Flughafen Verkehrslandesrätin Brigitta Pallauf, die viele Gäste in Salzburg begrüßen konnte und sich beim Salzburg Rallye Club sowie bei allen Helferinnen und Helfern für die großartige Arbeit bedankte.

Im September 1929 wurde das Gaisbergrennen erstmals ausgetragen. Waren einst die Rennfahrer die Stars, so sind es heute die Fahrzeuge selber, die im Zentrum des Interesses stehen. Zugelassen sind alle historisch bedeutenden Fahrzeuge, offene und geschlossene, ein- und zweisitzige Touren-, Sport- und Rennwagen, die bis zum 31. Dezember 1969 gebaut wurden. BT_180603_40 (sab/grs)

Rückfragen: Christoph Bayrhammer, Büro Landesrätin Brigitta Pallauf, Tel.: +43 662 8042-3341, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.