Hier baut das Land heuer noch

Umbau Chiemseehof, Katschberg-Nordrampe, Busspur in Elixhausen und Stra├čensanierung im Gro├čarltal

Salzburger Landeskorrespondenz, 05.06.2018
 

(LK) Das Jahr nähert sich der Halbzeit und im Land wird kräftig in Bauvorhaben investiert. Sowohl bei Gebäuden als auch auf den Straßen tut sich in diesem Jahr noch einiges. "In allen Landesteilen fließt Geld in mehr Sicherheit und Komfort. Eine zeitgemäße Infrastruktur ist wichtig und dem Land heuer mehr als 60 Millionen Euro wert", bilanziert Landesrätin Brigitta Pallauf.

2,2 Millionen Euro "schwer" ist heuer das Sanierungsprojekt Ploierhäusl im Großarltal im Pongau. Die L109 Großarler Landesstraße wird bei Hüttschlag auf einer Länge von rund einem Kilometer grundlegend erneuert. Dringend nötig, da die Straße direkt neben der Großarler Ache verläuft und die bestehende Steinsicherung nicht mehr den Anforderungen entspricht. Anschließend werden bis Oktober dieses Jahres die Fahrbahn von Grund auf neu gebaut und verbreitert sowie die Entwässerung erneuert.

Hochwassersichere Brücke in Mittersill

Praktisch abgeschlossen ist die neue Hubbrücke in Mittersill. 2,6 Millionen Euro werden heuer eingesetzt, um die neuralgische Straßenverbindung an der B165 über die Salzach im Ortszentrum hochwassersicher zu machen. Offiziell "eingeweiht" wird die neue Brücke im Sommer beim Mittersiller Stadtfest am 29. Juli.

Chiemseehof im Frühling 2019 fertig

Seit Frühling 2017 werken im Chiemseehof, Sitz der Landesregierung und des Landtags im Herzen der Salzburger Altstadt, die Bagger. Der Landtagstrakt wird generalsaniert, um zeitgemäßen Anforderungen zu entsprechen und barrierefrei zu werden. Im Frühjahr 2019 sollen alle Büros wieder in den generalsanierten Trakt übersiedeln. Die Landtagssitzungen werden ab dann wieder im sanierten und funktional ausgestatteten Plenarsaal im Chiemseehof abgehalten.

Mehr Sicherheit auf der B99 am Katschberg

Für die Katschberg-Nordrampe werden heuer 1,4 Millionen Euro investiert. Dabei wird die Straße näher zum Berg hin verlegt, da es auf der Talseite der Straße zu Setzungen gekommen ist.

Flachgauer Pendler kommen schneller an

1,25 Millionen Euro sind in diesem Jahr noch für die Busspur Elixhausen budgetiert. Ende Juni wird sie zwischen Kreisverkehr Nord und Ursprung fertig sein, ein wichtiger Zeitgewinn zwischen Mattsee und der Stadt Salzburg. Ganze zehn Minuten werden die Öffis dann schneller sein.

Ein verlässliches Funknetz für Salzburg

Abgeschlossen wird auch das Digitalfunk-Netz in Salzburg. So entsteht ein zusammenhängendes, taktisch nutzbares Digitalfunk-Netz für alle Einsatzorganisationen und Sicherheitsbehörden. Für den flächendeckenden Bau und Betrieb sind heuer rund sechs Millionen Euro vorgesehen.

Daten und Fakten - Budget Infrastruktur 2018

  • Tiefbau Straße, Radweg, Brücke: 30 Millionen Euro
  • Umbau Chiemseehof: 3,5 Millionen Euro
  • Straßenbetrieb: 18 Millionen Euro
  • Hochbau: drei Millionen Euro
  • Digitalfunk: sechs Millionen Euro

LK_180605_61 (sm/jus)

Rückfragen: Christoph Bayrhammer, Büro Landesrätin Brigitta Pallauf, Tel.: +43 662 8042-3341, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.