Tourismus-Impulse für das ganze Gasteinertal

Haslauer: Ab 1. Juli können die Anträge gestellt werden

Salzburger Landeskorrespondenz, 06.06.2018
 

(LK) Das Land startet nun ein mit 2,5 Millionen Euro dotiertes Impulsprogramm für Tourismusbetriebe in den drei Gemeinden Bad Gastein, Bad Hofgastein und Dorfgastein. "Diese Region hat enormes Potential, das wir gemeinsam nützen, stärken und ausbauen werden", sagt Landeshauptmann und Tourismusreferent Wilfried Haslauer.

Damit sich die Region dynamisch entwickelt, hat das Land Salzburg das Sonderimpulsprogramm Tourismusoffensive Gasteinertal 2018-2020 ins Leben gerufen. Als Zusatz zur Tourismusförderung des Bundes soll ein Anreiz für die Gasteiner Betriebe geschaffen werden, in Verbesserungen und Neuerungen zu investieren. Dabei geht es vor allem um Betriebsgrößenoptimierungen aber auch um die Förderung von Jungunternehmern.

Erste wichtige Impulse gesetzt, Fortsetzung folgt

Das Land hat bereits erste wichtige Investitionen getätigt und damit wichtige Impulse gesetzt: Die Verkehrslösung für Bad Hofgastein wurde verwirklicht, zwei für Österreich einzigartige Thermalbadeseen bei der Alpentherme in Bad Hofgastein sind entstanden und es gab umfassende Investitionen in die Felsentherme in Bad Gastein. Die Übernahme und Weiterentwicklung des Hotel Straubinger, des Badeschlosses und des Postgebäudes im Herzen Bad Gasteins durch das Land ist abgeschlossen. Die Schlossalmbahn erhält um 80 Millionen Euro ein völlig neues, modernes Gesicht. Die Bauarbeiten werden im Herbst abgeschlossen sein.

Förderungen für die Zukunft des Gasteinertals

Das Sonderimpulsprogramm fördert Qualität und Angebot. Dazu zählen beispielsweise Betriebsgrößenoptimierungen, die Anschaffung und Modernisierung von Einrichtung, der Bau oder die Verbesserung von Personalunterkünften, Angebote für neue Gästezielgruppen oder auch die Gründung und Übernahme von Tourismusbetrieben. Um eine Förderung ansuchen können Inhaberinnen und Inhaber von kleinen und mittleren Unternehmen, Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer der gewerblichen Tourismus- und Freizeitwirtschaft sowie Privatzimmer- und Ferienwohnungsvermieter.

Anträge ab 1. Juli möglich

Anträge zum Sonderförderprogramm "Tourismusoffensive Gasteinertal 2018–2020" können ab 1. Juli 2018 beim Amt der Salzburger Landesregierung, Abteilung 1, Wirtschaft, Tourismus und Gemeinden, Referat 1/02 Wirtschafts- und Forschungsförderung, eingebracht werden. Die Förderabwicklung erfolgt - so wie bei den bisherigen Impulsprogrammen - in enger Kooperation und Abstimmung mit der Österreichischen Tourismusbank.

Weitere Informationen gibt es auf der Landes-Website. LK_180605_10 (ram/mel)

Rückfragen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.