Starkes Zeichen für die heimische Wirtschaft

Steiner Haustechnik präsentiert Neubau in Bergheim

Salzburger Landeskorrespondenz, 15.06.2018
 

(LK) Der Neubau von Steiner Haustechnik in Bergheim ist abgeschlossen, am Sonntag feiert das Traditionsunternehmen die Neueröffnung. Für Landeshauptmann Wilfried Haslauer ist der "revolutionäre Bau ein starkes nachhaltiges Zeichen für die heimische Wirtschaft und sichert Arbeitsplätze".
 

 

Eine Bürofläche von 2.500 Quadratmetern, 1.000 Quadratmeter für die umfangreiche Badausstellung sowie eine moderne Lagerfläche von 10.000 Quadratmetern. Das sind die Eckdaten des Neubaus von Steiner Haustechnik. "Mit unserer neuen Firmenzentrale sind wir für die Zukunft gut gerüstet, können unseren Installateurpartnern künftig Warenverfügbarkeit und Kundenorientierung von noch höherer Qualität bieten", erklärt Geschäftsführer Bernhard Zwielehner.

Mit schlauen Energie-Ideen Geld sparen

Die neue Zentrale in Bergheim zeichnet sich vor allem durch ihre Energieeffizienz und umweltschonende Bauweise aus. Dafür wurde der Sanitätsgroßhändler im Frühjahr mit dem Umweltblatt Salzburg ausgezeichnet. Besonderes Augenmerk legte das Unternehmen auf ein ausgeklügeltes Wärmepumpensystem, das die Energie aus dem Erdreich bezieht. "Mit 38 Sonden, die bis zu 150 Meter in die Tiefe reichen, wird die Energie zu hundert Prozent aus der Umwelt, sprich kohlenstoffdioxidneutral bezogen. Somit erreichen wir eine extrem hohe Leistungskennzahl für die Gebäudeheizung und –kühlung. Zudem setzen wir auf eine optimale Abfalllogistik und sparen mit Umweltmaßnahmen rund 30.000 Euro pro Jahr", so Zwielehner. LK_180615_30 (jus/mel)

Rückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.