Innovation geht nur gemeinsam

Dinge anders machen: Salzburgs kreative Köpfe vernetzen sich zu Zukunftsfragen

Salzburger Landeskorrespondenz, 21.06.2018
 

(LK)  Was soll das alles jetzt mit der Digitalisierung, welche Strategien sind heute innovativ und wie geht das in einem Unternehmen, der Wissenschaft und der Verwaltung? Was können wir tun, um das Leben der Menschen zu verbessern? Mit diesen Fragen und viel mehr beschäftigen sich heute im Techno-Z in Itzling Vertreter von Land und Stadt Salzburg, Salzburg Research, der ITG, dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) und dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit).

"Unsere Gesellschaft steht vor vielen komplexen Fragestellungen. Jetzt geht es darum, Lösungen von der Forschung in die Breite zu bringen. Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft können voneinander lernen. Denn Innovation geht nur gemeinsam", ist für Siegried Reich, Geschäftsführer der Landesforschungsgesellschaft Salzburg Research, klar. Genau dazu dient dieser Open Innovation Praxistag: Kreative Köpfe vernetzen und inspirieren sich gegenseitig und wecken so Kreativität. Konkrete Anreize und 'best practice'-Beispiele kommen dabei von Expertinnen und Experten in Praxis-Workshops. BT_180621_130 (cs/sm)

Rückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.