200 Landes-Mitarbeiter feierlich empfangen

Haslauer: "Der Landesdienst ist eine Einheit und das Land Salzburg ein vorbildlicher Dienstgeber"

Salzburger Landeskorrespondenz, 27.06.2018
 

(LK) Das Land Salzburg ist einer der größten Arbeitgeber im Bundesland – und ein "vorbildlicher", wie Landeshauptmann Wilfried Haslauer betont. Regelmäßig werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter feierlich empfangen. Neuzugänge, Dienstjubiläen und Abschiede in den Ruhestand bieten die Gelegenheit, die Menschen vor den Vorhang zu holen, sich untereinander zu vernetzen. Am Dienstag fand der große Empfang im Festspielbezirk im Karl-Böhm-Saal statt.

 

"Der öffentliche Dienst ist die Garantie-Erklärung für ein geregeltes Miteinander, ein Leben in Sicherheit, in Gerechtigkeit, in Gesundheit und Ordnung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesverwaltung sind verlässlich, übernehmen Tag für Tag große Verantwortung. Für diesen Einsatz bedanke ich mich sehr herzlich", unterstrich Landeshauptmann Haslauer dabei.

Sechs Regierungsmitglieder zeigen die hohe Wertschätzung

Dass die Kolleginnen und Kollegen im Landesdienst hoch geschätzt sind, zeigte die Tatsache, dass beinahe die komplette Regierung zum feierlichen Empfang kam. Neben Landeshauptmann Wilfried Haslauer waren auch seine Stellvertreter Christian Stöckl und Heinrich Schellhorn sowie die Landesräte Josef Schwaiger, Andrea Klambauer und Stefan Schnöll dabei. Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf mischte sich ebenfalls unter die Festgäste.

Lob für verlässliche Arbeit vom Personallandesrat

Landesrat Josef Schwaiger meinte am Dienstag: "Mir ist voll bewusst, dass sie alle das wichtigste Kapital des Unternehmens 'Land Salzburg' sind. Wir haben vieles verändert in den vergangen fünf Jahren seit ich das Personalressort übernommen habe. Die Strukturreform, eine der größten Dienstrechtsnovellen, die Absicherung des alten Gehaltssystems, gleichzeitig ein neues, attraktives für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seien als Beispiele genannt. Nach nur zwei Jahren ist bereits fast die Hälfte der Vertragsbediensteten im neuen Gehaltssystem. Das zeigt ganz klar, dass wir auf dem richtigen Weg sind und übertrifft unsere Erwartungen. Gute Rahmenbedingungen sind die Basis dafür, dass wir in den kommenden Jahren die geeignetsten neuen Mitarbeitenden bekommen."

"Spitzenfeld", "Engagement" und eine "wichtige Säule"

Für Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl sind "gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter die Stütze eines jeden Betriebes. Dass die öffentliche Verwaltung in Salzburg in sehr vielen Bereichen österreichweit im Spitzenfeld liegt, ist das Ergebnis der tagtäglichen engagierten Arbeit. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken."

Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn: "Der heutige Empfang ist eine idealer Zeitpunkt für uns politisch Verantwortliche, um 'Danke' zu sagen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben eine sehr wichtige Aufgabe. Sie vertreten das Land Salzburg Tag für Tag bei den Bürgerinnen und Bürgern. Das hohe Ansehen des Landes in der Öffentlichkeit hängt genau damit zusammen - mit dem großen Engagement und Verantwortungsbewusstsein der Landesbediensteten."

Landesrätin Andrea Klambauer: "Aufgrund meiner langjährigen Tätigkeit im Personalmanagement ist mir bewusst, dass engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die wichtigste Säule für den Erfolg sind. Als attraktiver Arbeitgeber bietet das Land Salzburg beste Voraussetzungen für eine zukunftsorientierte Entwicklung. Gemeinsam prägen wir unsere Unternehmenskultur und schaffen ein Arbeitsklima, in dem man Leistung erbringen kann. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit!"

Landesrat Stefan Schnöll: "Man sieht hier beim Empfang so viele Menschen, sie alle sind das Gesicht des Landes. Besonders mit den neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fiebere ich ein wenig mit, ich bin ja selber auch 'neu'. Aber das Land ist gerade mit dem neuen Gehaltssystem auch für junge Leute ein attraktiver Arbeitgeber, daher werden wir auch in Zukunft viele Dienstjubiläen feiern." LK_180627_70 (mel/kg)

Beförderungen und neue Mitarbeiter

  • 57 Kolleginnen wurden dienst- und besoldungsrechtlich befördert beziehungsweise in eine bessere Dienstklasse überstellt.
  • 43 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gibt es im Landesdienst und wurden beim Empfang offiziell willkommen geheißen.
  • 15 Kolleginnen und Kollegen wurden unkündbar gestellt.
  • 62 Landesbedienstete begehen ihr 25- oder 35-Jahre Dienstjubiläum.
  • 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden in den Ruhestand verabschiedet.

 

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at und Harald Haidenberger, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, Mobil: +43 664 8921060, E-Mail: harald.haidenberger@salzburg.gv.at und Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at und Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at und Christoph Bayrhammer, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-3341, Mobil: +43 664 6190071, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.