Freie Fahrt für die Pendler!

Bus-Spur zwischen Ursprung und Elixhausen ist fertig / Öffi-Nutzer gewinnen zehn Minuten

Salzburger Landeskorrespondenz, 03.07.2018
 

(LK) 15.000 Fahrzeuge fahren Tag für Tag durch Elixhausen. Bus-Fahrgäste fahren jetzt noch bequemer und schneller Richtung Stadt Salzburg, denn zwischen Ursprung und Elixhausen ist die neue Spur fertig. Verkehrslandesrat Stefan Schnöll machte am Dienstag den Selbsttest. Fazit: Als Öffi-Nutzer bequem am Stau vorbei, das bringt zehn Minuten.

 

 

Zwischen Mattsee und der Stadt Salzburg geht es ab sofort für Busse flotter voran. Die neue Spur zwischen Ursprung und Elixhausen ist fertig, es wurde ein Dreifach-Paket umgesetzt: "Die Bauarbeiten gingen mit der Sanierung der Straße und der Errichtung eines neuen Geh- und Radwegs einher", erklärte Landesrat Stefan Schnöll. Er mischte sich am Dienstag unter die Pendler und stellte fest, dass die neue Busspur richtig Zeit spart und das Umsteigen attraktiver macht.

Neuer Bürgermeister erfreut über den Zeitgewinn

Das Ende der Bauarbeiten stellt gleichzeitig den finalen Schritt des Mobilitätsvertrages dar. Der wurde zwischen Gemeinde und Land Salzburg geschlossen, beinhaltete mehrere Maßnahmen, mit der Verkehrsflut zurechtzukommen. Der neue Bürgermeister von Elixhausen, Michael Prantner, dazu: "Der errechnete Zeitgewinn von zehn Minuten ist enorm, vor allem, wenn man tagtäglich in Richtung Stadt Salzburg fährt."

Land und Gemeinde teilen die Kosten untereinander auf

Die Grundablöse für die neue Busspur hat 218.000 Euro gekostet, die sich Land Salzburg und Gemeinde teilen. 100.000 Euro kostete die Planung, die Baukosten betragen 1,25 Millionen Euro. LK_180703_70 (mel/sm)

Medienrückfragen: Christoph Bayrhammer, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-3341, Mobil: +43 664 6190071, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.