Salzburger Waldchampions gekürt

Holzschwammerl-Trophäe für die drei Siegerteams aus St. Johann, Leogang und Tamsweg

Salzburger Landeskorrespondenz, 04.07.2018
 

(LK) Die Salzburger Waldchampions 2018 wurden heute auf Burg Hohenwerfen ausgezeichnet. 800 Schülerinnen und Schüler aus dem Pongau, Pinzgau und Lungau nahmen am Wettbewerb der Landesforstdirektion teil, stellten ihr Wissen zum Thema Wald unter Beweis. Prämiert wurden drei Siegerteams, die mit ihrer Begeisterung für den Lebensraum Wald punkteten. 

Als Sieger der Bezirkswettbewerbe gingen die Klasse 2A des BG St. Johann, das Team der 2A und 2B der NMS Leogang und die 2B der NMS Tamsweg hervor. Die rund 70 Kinder wurden dafür heute zu einer Führung durch den Landesforstgarten in Werfen und auf die Burg Hohenwerfen inklusive Greifvogelschau eingeladen. Als Siegertrophäe gab es mit der Motorsäge geschnitzte Holzschwammerl.

Mit der Natur auf Tuchfühlung

"Wir wollen den Kindern den Wald mit seiner Vielfalt und seinen Funktionen näher bringen. Das machen wir nicht in der Theorie, sondern auf Tuchfühlung mit der Natur. Die Kinder lernen den Wald spielerisch kennen, bei den praktischen und anschaulichen Übungen werden sie von Forstexperten mit pädagogischer Schulung betreut", umreißt Landesforstdirektor Michael Mitter das Ziel der Aktion, die heuer zum zweiten Mal stattfand und wiederum auf große Begeisterung stieß.

"Waldchampion" geht in die dritte Runde

Auch im nächsten Jahr werden die Salzburger Waldchampions gesucht. Dann in der Stadt Salzburg, im Flachgau und Tennengau. Unterstützt wird die Landesforstdirektion bei der Aktion vom Waldverband, ProHolz, der Salzburger Jägerschaft, den Bundesforsten und der Wildbach- und Lawinenverbauung. LK_180704_40 (sab/mel)