Pannenstreifen-Freigabe auch in Salzburg

Schnöll: Setzen uns für die Freigabe der Strecke zwischen Salzburg-Nord und Wallersee ein

Salzburger Landeskorrespondenz, 04.07.2018
 

(LK) Verkehrsminister Norbert Hofer präsentierte heute die Teststrecke für die Pannenstreifen-Freigabe auf der A4, der Ostautobahn. Wenn Stau entsteht, soll der Pannenstreifen für den Verkehr freigegeben werden. Dieser Forderung schließt sich Salzburgs Verkehrslandesrat Stefan Schnöll an.

Für Verkehrslandesrat Stefan Schnöll kommt dafür eine Strecke auf der A1 in Frage: "Wenn das Pilotprojekt auf der Ostautobahn funktioniert, wollen wir auch zwischen Salzburg-Nord und Wallersee bei Stau den Pannenstreifen öffnen. Die Freigabe schafft rasch mehr Kapazität und unterstützt dadurch einen besseren Verkehrsfluss."

Umbauarbeiten für 2019 angedacht

Wenn die Teststrecke erfolgreiche Ergebnisse erziele, könne in Salzburg 2019 mit den notwendigen Arbeiten begonnen werden, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, so Schnöll und er ergänzt: "Wir brauchen vor Inkrafttreten mehr Pannenbuchten, aber das dürfte kein Problem sein. Wir werden uns um eine rasche Umsetzung bemühen." LK_180704_30 (rb/jus/mel)

Medienrückfragen: Christoph Bayrhammer, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-3341, Mobil: +43 664 6190071, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.