EU-Geld für intelligente Verkehrslösungen nutzen

Erstes Arbeitsgespräch von EU-Parlamentarierin Claudia Schmidt mit Landesrat Stefan Schnöll

Salzburger Landeskorrespondenz, 09.07.2018
 

(LK)  Der Informationsaustausch zu innovativen Mobilitätsprojekten und das Abholen von EU-Geldern für Verkehrsprojekte standen kürzlich im Vordergrund eines Arbeitsgesprächs von EU-Abgeordneter Claudia Schmidt mit Landesrat Stefan Schnöll.

Die gebürtige Salzburgerin ist im EU-Parlament Mitglied im Ausschuss Verkehr und Fremdenverkehr. Dieser beschäftigt sich unter anderem mit dem Auf- und Ausbau der transeuropäischen Verkehrsnetze. Salzburg ist bereits Modellregion bei der Auswertung fahrzeugbezogener Verkehrsdaten und an einem Projekt zur einheitlichen Aufbereitung von Verkehrs-Echtzeitdaten beteiligt.

"Es gilt, jeden verfügbaren Euro der EU für bessere Verkehrslösungen zu nutzen und die Chance zu ergreifen, bereits heute durch intelligente Umsetzungsideen die Mobilität von morgen zu gestalten", so Schnöll. BT_180709_61 (sm/mel)

Medienrückfragen: Christoph Bayrhammer, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-3341, Mobil: +43 664 6190071, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.