Festakt zur Eröffnung der Salzburger Festspiele

Veranstaltung in der Felsenreitschule am 27. Juli / Schriftsteller und Historiker Philipp Blom hält Festrede

Salzburger Landeskorrespondenz, 12.07.2018
 

(LK)  Die Eröffnung der Salzburger Festspiele findet am Freitag, 27. Juli, in der Felsenreitschule statt. Der deutsche Schriftsteller und Historiker Philipp Blom hält heuer die Festrede.

Präsidentin Helga Rabl-Stadler wird die Gäste willkommen heißen, danach folgen Grußworte von Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Gernot Blümel, dem Bundesminister für EU, Kunst und Kultur und Medien. Nach der Festrede von Philipp Blom wird Bundespräsident Alexander Van der Bellen die Festspiele eröffnen. Der Festakt wird live in ORF 2 und 3sat übertragen. Auch heuer ist wieder viel politische Prominenz zu erwarten. Neben dem Staatspräsidenten aus Portugal, den Premierministern von Estland und Tschechien, dem deutschen Gesundheitsminister und einem Minister aus Katar haben auch rund 50 Botschafterinnen und Botschafter, darunter aus allen 28 EU-Staaten, ihr Kommen angekündigt.

Musik aus Festspielproduktionen

Den musikalischen Teil gestaltet das Mozarteumorchester Salzburg unter der Leitung von Kent Nagano. Auf dem Programm stehen die Ouvertüre zu "Candide" von Leonard Bernstein, die Ballade für Orchester op. 23 von Gottfried von Einem und der Tanz der sieben Schleier aus "Salome" von Richard Strauss. Zu Beginn des Festaktes wird die Bundeshymne gespielt, und den musikalischen Abschluss bilden traditionellerweise die Landeshymne und die Europahymne.

Von Hamburg nach London, Paris und Wien

Philipp Blom, 1970 in Hamburg geboren, studierte Philosophie, Geschichte und Judaistik in Wien und Oxford. Er arbeitete anschließend jahrelang in London und Paris und lebt seit 2006 mit seiner Frau in Wien. Die Ideen der Aufklärung und ihre Geschichte begleiten sein Werk. LK_180712_21 (kg/grs)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.