Zuzug fördern und Abwanderung entgegenwirken

Antrittsbesuch von Mauterndorfs neuem Bürgermeister Herbert Eßl bei Landeshauptmann Haslauer

Salzburger Landeskorrespondenz, 19.07.2018
 

(LK)  Seinen Antrittsbesuch als neuer Bürgermeister von Mauterndorf stattete heute Herbert Eßl Landeshauptmann Wilfried Haslauer ab. Bauland erschließen, die Durchführung wichtiger Bau- und Tourismusprojekte und der Ortskernschutz sieht Eßl als wichtigste Aufgaben seiner Amtsperiode.

"Ich bin mir sicher, dass mit Herbert Eßl ein überaus kompetenter und verlässlicher Nachfolger das Bürgermeisteramt in Mauterndorf übernommen hat. Durch seine langjährige Tätigkeit in der Kommunalpolitik bringt er auch viel an Erfahrung mit", sagte Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Zuzug fördern und Abwanderung entgegenwirken

Bei der Überarbeitung des räumlichen Entwicklungskonzepts will Bürgermeister Eßl mehr Flächen für den Wohnbau berücksichtigen, um Zuzug zu fördern und der Abwanderung entgegenzuwirken. Zu den Bauvorhaben zählen die Modernisierung der Infrastruktur des Freibads, die Sanierung des Festsaals, hochwertige Hotelbetriebe und die Zusammenlegung des Bau- und Recyclinghofs, der derzeit auf vier Standorte verteilt ist. Darüber hinaus sollen die denkmalgeschützten und leerstehenden Gebäude des historischen Orts wieder benutzbar gemacht werden.

Herbert Eßl ist von Beruf Bautechniker. Vor seiner Wahl zum Ortschef war der 57-Jährige zehn Jahre Vizebürgermeister, davor Gemeinderat in Mauterndorf. Er trat im Mai dieses Jahres die Nachfolge des Langzeit-Bürgermeisters Wolfgang Eder, der nach 27 Jahren im Amt zurückgetreten war, an. BT_180719_51 (grs/ram)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.