Mehr als drei Millionen Nächtigungen von Mai bis Juni

Fast zehn Prozent über dem Fünf-Jahres-Durchschnitt / Aufgrund der Feiertage ein Minus gegenüber 2017

Salzburger Landeskorrespondenz, 23.07.2018
 

(LK)  1.770.117 Nächtigungen zählten die Tourismusbetriebe im Land Salzburg heuer im Juni. Das sind um 9,2 Prozent (148.827 Nächtigungen) mehr als im Fünf-Jahres-Durchschnitt. Jedoch war im Vergleich zum Juni 2017 ein Rückgang um 5,3 Prozent (99.028) zu verzeichnen. Dieser lässt sich damit erklären, dass im Vorjahr die beliebten "Urlaubsfeiertage" Pfingsten und Fronleichnam in diesen Monat gefallen sind. Gegenüber Juni 2016, dieser ebenfalls ohne Feiertage, ist ein Plus von 17,1 Prozent zu verzeichnen.

Heuer wurde von Mai bis Juni gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr ein Plus von 5,7 Prozent erreicht, und zwar um 164.467 Übernachtungen auf 3.050.259. Diese Zahl liegt auch um 376.440 Übernachtungen über dem Fünf-Jahres-Durchschnitt (+14,1 Prozent), so die aktuellen Zahlen der Landesstatistik.

Top Tourismus-Destination

"Die steigenden Übernachtungen im Bundesland Salzburg sind beeindruckender Beleg für die außerordentlich hohe Qualität im Tourismus und spiegeln einmal mehr die große Anziehungs- und Strahlkraft Salzburgs in aller Welt wider", so Landeshauptmann Wilfried Haslauer, und weiter: "Trotz regelmäßig steigender Übernachtungszahlen darf auf die damit verbundenen Herausforderungen bezüglich der erzielbaren Wertschöpfung nicht vergessen werden." LK_180723_140 (sim/grs)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.