Bauarbeiten an Josef-Rehrl-Schule im Zeitplan

Stöckl: Neues Gebäude wird allen Anforderungen für hörbeeinträchtigte Kinder gerecht

Salzburger Landeskorrespondenz, 01.08.2018
 

(HP)  Die Arbeiten an der Josef-Rehrl-Schule auf dem Gelände des Landeszentrums für Hör- und Sehbildung (LZHS) im Salzburger Stadtteil Lehen schreiten zügig voran. "Die intensive Vorbereitungsarbeit, in die mehrere Abteilungen des Landes und der Stadt Salzburg sowie der Gestaltungsbeirat und die Elternvertretung eingebunden waren, war absolut richtig. Das neue Gebäude wird nun allen Anforderungen gerecht werden", ist Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl überzeugt.

Das Projekt wird von der Salzburg Wohnbau in Kooperation mit dem Salzburger Architekturbüro "kofler architects" und der Baufirma STRABAG realisiert und liegt voll im Zeitplan. In knapp zwölf Monaten konnte der Rohbau, der architektonisch aus zwei unterschiedlichen Würfeln besteht, fertiggestellt werden. Stöckl informierte sich gestern bei der Gleichenfeier mit Bürgermeister Harald Preuner über den erfolgreichen Baufortschritt. "Ich bin froh, dass mit dem Neubau ein starkes Statement für die Zukunft und die weitere Entwicklung dieses wichtigen Schulstandorts gegeben wird", so Preuner.

Abschluss im nächsten Sommer

Im nächsten Bauabschnitt werden nun die Fenster eingebaut, eine moderne Haustechnik sowie das Heizungs- und Lüftungssystem installiert. "Alle Projektbeteiligten arbeiten extrem gut zusammen. Aus heutiger Sicht rechnen wir deshalb damit, die Bauarbeiten wie geplant im Sommer kommenden Jahres abschließen zu können", informieren die Salzburg Wohnbau-Geschäftsführer Christian Struber und Roland Wernik.

Neuer Lernort für hörbeeinträchtigte Kinder

Rund 130 hörbeeinträchtigte Schülerinnen und Schüler werden am LZHS-Gelände gemeinsam mit Kindern ohne Beeinträchtigung, die auch die Gebärdensprache lernen, unterrichtet. Bis zur Fertigstellung des neuen Schulgebäudes sind die Schüler im angrenzenden ehemaligen Blindenheim untergebracht. LK_180801_60 (sm/mel) 

Medienrückfragen: Harald Haidenberger, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, Mobil: +43 664 8921060, E-Mail: harald.haidenberger@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.