Große Bedeutung im dichten Netz der Salzburger Hilfsorganisationen

Benefizball der Malteser in Salzburg / Reinerlös kommt Menschen mit Beeinträchtigung zugute

Salzburger Landeskorrespondenz, 03.08.2018
 

(LK)  Auf das wichtige ehrenamtliche Engagement vieler Freiwilliger und die große Bedeutung der Malteser im dichten Netz der Salzburger Hilfsorganisationen verwies Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf heute anlässlich des Benefizballs des Malteser Ritter-Ordens in der Alten Residenz in Salzburg. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt Projekten der Malteser in Salzburg für Menschen mit Beeinträchtigung zugute.

Die Salzburg-Delegation des Malteser Ritter-Ordens feierte im Vorjahr ihr 70-jähriges Bestehen. Die Malteser haben in Österreich mehr als 2.200 ehrenamtliche Mitglieder. In Salzburg bilden 58 Mitglieder die Delegation, rund 70 sind für den Hospitaldienst tätig. Der Orden kümmert sich um die Betreuung behinderter Menschen und leistet Besuchsdienste bei kranken und einsamen Menschen. Jungen Menschen geben sie Impulse und Halt durch gemeinsame spirituelle und karitative Aktivitäten. Zusätzlich bieten die Malteser in einigen Bundesländern Rettungs- und Krankentransportdienste, Ambulanzen und Erste-Hilfe-Kurse an und unterstützen HIV-Betroffene. Der Souveräne Malteser Ritter-Orden ist einer der ältesten katholischen Laienorden weltweit und wurde bereits im 11. Jahrhundert in Jerusalem gegründet. BT_180803_52 (grs/sm)

Medienrückfragen: Katharina Wimmer, Büro Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Tel. +43 662 8042-2600, Mobil: +43 664 1278655, E-Mail: katharina.wimmer@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.