Wenn Frauen hoagaschten

Wanderung mit drei Pinzgauer Politikerinnen / Leader-Projekt „Frauen gestalten: Gesellschaft und Zukunft“

Salzburger Landeskorrespondenz, 15.08.2018
 

(LK) Ausgiebig hoagaschten war bei einer Wanderung in Thumersbach (Zell am See) gestern angesagt, bei der Pinzgauerinnen Politikerinnen aus „ihrem“ Bezirk trafen. Ganz zwanglos plauderten die Frauen mit Landesrätin Maria Hutter und den beiden Landtagsabgeordneten Barbara Thöny und Karin Berger, stellten viele Fragen und brachten ihre Anliegen vor. „Veranstaltungen wie diese sind wichtig, damit mehr Frauen einen Einblick in unsere politische Arbeit bekommen“, so Landesrätin Hutter.

„Ich hoffe, dass wir dadurch mehr Frauen motivieren können, sich politisch zu engagieren: Die Hälfte der Bevölkerung ist weiblich. Daher ist es wichtig, dass wir Frauen uns auch aktiv einbringen. Nur so können wir auch mitgestalten“ ist die Pinzgauer Politikerin überzeugt.

     Politiklehrgang für Frauen im Pinzgau und Pongau

Die gemeinsame Wanderung ist Teil des Leader-Projekts „Frauen gestalten: Gesellschaft und Zukunft“ von KoKon – Beratung und Bildung für Frauen. „Unser Ziel ist es, Frauen weiterhin zu motivieren und zu ermutigen, in Gesellschaft und Politik mitzugestalten“, sagt Geschäftsführerin Barbara Niehues. Daher bietet KoKon ab Oktober dieses Jahres wieder einen Politiklehrgang für Frauen im Pinzgau und Pongau an, der vom Land Salzburg gefördert wird. Bereits 2017 wurde sehr erfolgreich ein solcher durchgeführt. So wie im Vorjahr können sich heuer wiederum 16 Teilnehmerinnen fit machen, um mitzureden, mitzuentscheiden und mitzugestalten – gerade auch im Hinblick auf die Gemeinderatswahlen 2019. Weitere Informationen unter www.kokon-frauen.com.

     Gemeinsam wandern auch im Pongau

Schon diesen Samstag gibt es auch für interessierte Pongauerinnen die Möglichkeit zum gemeinsamen Wandern mit „Lokalmatadorin“ Landesrätin Andrea Klambauer. Start ist am 18. August um 13.00 Uhr beim Eingang der Alpentherme in Bad Hofgastein. BT_180815_21 (kg/jus)

Medienrückfragen: Christian Blaschke, Büro Landesrätin Maria Hutter, Tel.: +43 662 8042-4921, Mobil: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum.