Angehende Ärzte trainieren Allgemeinmedizin

Stöckl: Summer School von 27. bis 31. August im Campus Kuchl / Basis-Gesundheitsversorgung in Salzburg wird gestärkt

Salzburger Landeskorrespondenz, 23.08.2018
 

(LK)  In den kommenden zehn Jahren werden mehr als 100 Hausärztinnen und Hausärzte in Pension gehen. Nachwuchs wird also händeringend gesucht. Dafür gibt es die Summer School für Allgemeinmedizin. Sie findet heuer von 27. bis 31. August in der Fachhochschule Salzburg, Campus Kuchl, statt. "Je früher man Erfahrung sammelt, desto eher findet man Gefallen an der vielseitigen Tätigkeit", ist Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl überzeugt.

"Die Summer School ist ein wichtiger Baustein unter den zahlreichen Initiativen und Projekten zur Stärkung der Allgemeinmedizin im Land Salzburg", so Gesundheitsreferent Stöckl, und er fügt hinzu: "Das Land Salzburg und alle Partner haben größtes Interesse an der langfristigen Sicherstellung dieser Basis der Gesundheitsversorgung." Angehende Ärztinnen und Ärzte ab dem 4. Semester können bei einem praxisorientierten Intensivtraining das Berufsfeld der Allgemeinmedizin auf dem Land kennenlernen. Heuer haben sich zwölf Studierende angemeldet.

Erfahrene Kollegen geben ihr Wissen weiter

Die Woche in der Summer School für Allgemeinmedizin wird intensiv: Theorie und Praxis, erlebbar gemacht anhand von echten Fallbeispielen, sind fixer Bestandteil. Geboten werden auch interaktive Workshops. Zentrales Anliegen dabei: Erfahrene Ärztinnen und Ärzte geben ihr Wissen weiter, so lernen die angehenden Mediziner was es heißt, als Hausarzt zu arbeiten und wie vielseitig die Aufgabe ist. Projektpartner sind neben dem Land Salzburg und der Salzburger Gebietskrankenkasse auch die Junge Allgemeinmedizin Österreich, die Paracelsus Medizinische Privatuniversität, die Salzburger Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin, die Salzburger Landeskliniken und das Gesundheitsnetzwerk Tennengau. Weitere Informationen gibt es auf der Landes-Webseite. LK_180823_52 (grs/mel)

Medienrückfragen: Harald Haidenberger, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, Mobil: +43 664 8921060, E-Mail: harald.haidenberger@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.