Saubere Energie für 1.000 Haushalte

Schellhorn: Kleinwasserkraftwerk in Dorfgastein-Luggau offiziell eröffnet

Salzburger Landeskorrespondenz, 24.08.2018
 

(LK)  Es nennt sich Kleinwasserkraftwerk Luggauerbach, hat aber eine Jahres-Energieerzeugung von 4.050 Megawattstunden und versorgt damit 1.000 Haushalte mit erneuerbarer Energie. Heute, Freitag, wurde es offiziell eröffnet.

„Die Nutzung der Wasserkraft im Bundesland Salzburg stellt einen wichtigen Teil in der Klima- und Energiestrategie des Landes dar. Bis zum Jahr 2020 sollen bei uns 50 Prozent des Stroms von erneuerbaren Energiequellen stammen. Das Kleinwasserkraftwerk Luggauerbach leistet einen weiteren Beitrag dazu. Außerdem wurde der Bau des Wasserkraftwerks ökologisch schonend und architektonisch ansprechend realisiert“, betonte Energiereferent Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Kurze Bauzeit trotz strengem Winter

Nach einer Bauzeit von nur acht Monaten sind die Turbinen schon seit Anfang März erfolgreich in Betrieb. Ab sofort läuft das Werk in der Ortschaft Luggau volle Kraft. Es ist die bereits siebente Kleinwasserkraftanlage der Österreichischen Bundesforste. In Salzburg sind es nun drei: Luggauerbach, Dienten und Taurach (Untertauern). Trotz der winterlichen Bedingungen in den kalten Monaten hielt man die geplante Bauzeit ein, das Kraftwerk ging noch vor dem festgesetzten Termin in Betrieb.

Begleitende ökologische Maßnahmen

Rekultivierungsarbeiten, wie etwa Begrünungen, sind seit Ende Mai fertig. Begleitend wurden auch ökologische Maßnahmen durchgeführt. Der Luggauerbach ist nun für Fische und andere Lebewesen sogar besser passierbar als vorher, ein Feuchthabitat wurde renaturiert.

Land unterstützt Kleinkraftwerksbetreiber

Das Land Salzburg unterstützt Kleinkraftwerksbetreiber etwa durch die Salzburger Wasserkraftberatung, die bei effizienzsteigernden Maßnahmen berät, oder mit finanzieller Unterstützung bei der Durchführung von ökologischen Maßnahmen. LK_180824_51 (grs/mel)

Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.