Gemeinsamkeit von Ländern und Bund bei Umweltthemen wichtig

Schellhorn traf seinen niederösterreichischen Amtskollegen Stephan Pernkopf zu Arbeitsgespräch

Salzburger Landeskorrespondenz, 28.08.2018
 

(LK) Seinen niederösterreichischen Amtskollegen, Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf, traf Salzburgs Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn gestern in Salzburg zu einem Arbeitsgespräch. Beide Regierungsmitglieder sind in ihren Ländern für den Umweltschutz und Energie ressortzuständig.

„Bei Umweltthemen sind eine gemeinsame Vorgehensweise der Bundesländer und die Kooperation mit dem Bund wichtig, um die großen Ziele zu erreichen“, betonten beide Politiker. So gebe es zum Beispiel beim Thema Anti-Atom eine langjährige und gefestigte Zusammenarbeit. Bei der heurigen Konferenz der Landes-Umweltreferentinnen und -referenten wurden wieder vier Beschlüsse zu diesem Thema gefasst. Schellhorn ist derzeit Vorsitzender dieses Gremiums.

In Sachen Energie informierte sich der Salzburger Umwelt- und Energiereferent bei seinem Ressortkollegen über die Erfahrungen Niederösterreichs mit der Windenergie sowie deren hohe Akzeptanz und Zustimmung in der Bevölkerung. Noch im Herbst ist ein Gegenbesuch geplant. BT_180828_51 (grs/kg)

Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.