Land finanziert Pflege-Ausbildungsplätze am BFI

Haslauer und Stöckl: Ausgezeichnete Perspektiven und sichere Arbeitsplätze / Zwei neue Lehrgänge starten im Dezember

Salzburger Landeskorrespondenz, 03.09.2018
 

(LK) Pflegefachkräfte gesucht! Der Bedarf ist seit Jahren konstant hoch. Das Land Salzburg setzt daher zahlreiche Maßnahmen, finanziert unter anderem zwei Lehrgänge, eine Diplom-Ausbildung für Gesundheits- und Krankenpflege sowie eine Ausbildung zur Pflegefachassistenz. Informationsveranstaltungen dazu finden am 6. und 27. September am Berufsförderungsinstitut (BFI) Salzburg statt.

Die Salzburgerinnen und Salzburger werden älter, die Bevölkerungsstruktur ändert sich. Aus diesem Grund, aber auch, weil die Qualität der Pflege zunimmt, steigt die Nachfrage nach Fachkräften im Gesundheitsbereich massiv. „Das heißt aber auch, dass es hier ausgezeichnete Perspektiven und sichere Arbeitsplätze gibt. Das Land und die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege der Arbeiterkammer am BFI Salzburg leisten einen wesentlichen Beitrag zur Sicherstellung der Versorgung der Bevölkerung und zur Bekämpfung des Pflegekräftemangels“, sind sich Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Gesundheitsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl einig.

Drei Jahre zum Diplompfleger, zwei Jahre zur Fachassistenz

Die Ausbildung zum Diplom für Gesundheits- und Krankenpflege am BFI dauert drei Jahre und umfasst Theorie und Praxis. Die zweijährige Ausbildung zur Pflegefachassistenz schließt mit dem staatlich anerkannten Pflegefachassistenz-Diplom ab. Die Ausbildungskosten werden vom Land übernommen. Zur Finanzierung kann das Fachkräfte-Stipendium beantragt werden. Informationen dazu gibt es auf der Webseite des BFI.

Moderne Gesundheitsausbildungen am Puls der Zeit

Die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege der Arbeiterkammer (AK) am BFI wird in Kooperation mit der Privatklinik Wehrle Diakonissen geführt und widmet sich ausschließlich der beruflichen Erwachsenenbildung. Ein gut ausgebautes Netzwerk an Praktikumsplätzen im gesamten Bundesland garantiert eine Ausbildung am Puls der Zeit. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden bei der Bewältigung von beruflichen Belastungen unterstützt.

Mehr Infos am 6. und 27. September

Informationsabende zu den beiden Ausbildungen finden an den Donnerstagen 6. und 27. September am BFI in Salzburg, Schillerstraße 30, um 17.00 und um 18.30 Uhr statt. Alle Details, auch zur Anmeldung, können auf der Webseite des BFI aufgerufen werden. Bei Fragen steht das BFI-Kundencenter telefonisch unter +43 662 883081-0 zur Verfügung. Die Ausbildung zur Pflegefachassistenz startet am 3. Dezember, der Lehrgang für Gesundheits- und Krankenpflege am 17. Dezember. LK_180903_52 (grs/mel)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at und Harald Haidenberger, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, Mobil: +43 664 8921060, E-Mail: harald.haidenberger@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum