Besuch bei den „Fluglotsen der Schiene“

Schnöll erhielt interessante Einblicke in die Abläufe des modernen Eisenbahnbetriebs / 31 neue Lehrlinge in der Lehrwerkstätte der ÖBB

Salzburger Landeskorrespondenz, 05.09.2018
 

(LK) Den „Fluglotsen der Schiene“ stattete Verkehrslandesrat Stefan Schnöll gestern einen Besuch ab. In der Salzburger Betriebsführungszentrale der ÖBB erhielt er Einblicke in die Abläufe und Steuerung des modernen Eisenbahnbetriebs.

Gemeinsam mit vier weiteren modernen Betriebsführungszentralen in Österreich wird von hier aus der Bahnverkehr auf Österreichs Schienen sowie die Fahrgastinformation an den Bahnhöfen gesteuert. So werden täglich auf dem Salzburger Hauptbahnhof rund 450 regionale und internationale Zugfahrten koordiniert und die Sicherungsanlage gesteuert.

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Betriebsführungszentrale leisten eine sehr wichtige Arbeit. Nur durch eine gute Koordinierung des Bahnverkehrs kann ein reibungsloser Betrieb garantiert werden“, betonte Landesrat Schnöll.

Auch den 31 neuen Lehrlingen der ÖBB stattete Schnöll einen Besuch ab. Sie haben ihre Ausbildung am Montag begonnen und werden in Salzburg in fünf verschiedenen Lehrberufen ausgebildet. Insgesamt absolvieren in der Lehrwerkstätte der ÖBB in Salzburg derzeit 110 Lehrlinge ihre Ausbildung. BT_180905_51 (grs/sab)

Medienrückfragen: Fabian Scharler, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-4953, E-Mail: fabian.scharler@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.