Stille-Nacht-Friedensbotschaft in Silber geprägt

Neue Münze trägt Strahlkraft des Weihnachtslieds in alle Welt

Salzburger Landeskorrespondenz, 05.09.2018
 

(LK) Die ersten Münzen zum Stille-Nacht-Lied sind geprägt. Landeshauptmann Wilfried Haslauer hat heute persönlich gemeinsam mit SalzburgerLand Tourismus-Geschäftsführer Leo Bauernberger und Münze Österreich-Generaldirektor Gerhard Starsich Hand angelegt.

„Stille Nacht gilt als universale Friedensbotschaft, sie trifft uns ‚nicht nur zur Weihnachtszeit’, wie es in einem anderen Weihnachtslied heißt“, so Haslauer. Das Jubiläumsstück der Münze Österreich bringe die internationale Strahlkraft des Lieds auf besondere Weise zum Ausdruck und trage dazu bei, das Jubiläum und die zeitlose Friedensbotschaft in die ganze Welt zu tragen.

Auf den originalen Spuren des Lieds

Auch SLT-Geschäftsführer Leo Bauernberger betont die Bedeutung des Liedes für Österreich: „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ ist ein weltbekanntes Kulturerbe aus dem SalzburgerLand, dessen Wurzeln auch nach Oberösterreich und Tirol reichen. Gerade jetzt im Jubiläumsjahr begeben sich viele auf die Spuren dieses Werkes und besuchen die historischen Originalschauplätze der Entstehung und Verbreitung im alpinen Österreich.“ Und Generaldirektor Gerhard Starsich berichtet von einer großen Nachfrage nach der ganz besonderen Jubiläumsmünze von den USA bis nach Südkorea, von China bis Deutschland, aber natürlich auch in Österreich.

Kapelle unter Sternenhimmel

Die Wertseite zeigt links die Stille-Nacht-Kapelle in einer verschneiten Landschaft. Sie steht an der Stelle der ehemaligen Kirche St. Nikola in Oberndorf. Im rechten Münzbereich ist ein Sternenhimmel mit färbig bedrucktem Stern von Bethlehem zu sehen, der im Dunkeln nachleuchtet. Auf der anderen Seite sieht man im Hintergrund die Weihnachtskrippe, vor der „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ das erste Mal erklungen ist.

Bestellungen ab 24. Oktober möglich

Die Silbermünze „Stille Nacht“ mit einem Nominalwert von 20 Euro wird am 7. November 2018 in einer Stückzahl von maximal 30.000 ausgegeben, also rechtzeitig vor dem 200. Jubiläum des berühmtesten Weihnachtslieds. Bestellt werden kann sie ab 24. Oktober. LK_180905_61 (sm/mel)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum