Abstimmung der Länder mit dem Bund bei Sportthemen wichtig

Schnöll erstmals bei Landessportreferentenkonferenz dabei

Salzburger Landeskorrespondenz, 07.09.2018
 

(LK)  Erste Eckpunkte der Sport Strategie Austria wurden heute bei der Konferenz der Sportreferentinnen und -referenten der Länder in Innsbruck präsentiert. Erstmals war auch der neue Salzburger Sportlandesrat Stefan Schnöll mit dabei. Die Konferenz dient der besseren Abstimmung der Ziele und Maßnahmen zwischen den Ländern gemeinsam mit dem Bundesministerium für Sport.

Nach der Eröffnung der Kletter-Weltmeisterschaft am Vortag wurden heute einige wichtige sportrelevante Themen behandelt. „Ich halte es für sehr wichtig, dass wir gemeinsam mit den anderen Ländern und mit dem Bundesministerium für Sport in engem Kontakt stehen, um eine österreichweite Strategie für den Sport auszuarbeiten. Wir müssen konkrete Maßnahmen finden, um den Breiten- und Spitzensport weiterzuentwickeln“, so Landesrat Schnöll.

An der Konferenz in Innsbruck nahmen neben Schnöll, Landeshauptmann Peter Kaiser aus Kärnten, Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler aus Tirol, Landesrätin Petra Bohuslav aus Niederösterreich, Landesrätin Barbara Schöbi-Fink aus Vorarlberg und Philipp Trattner als Vertreter des Sportministeriums teil. Neben der Sport Stragie Austria wurden weitere Themen diskutiert, darunter unter anderem Serviceleistungen der Bundessportorganisation, der Sportstätten-Strategieplan und die Entwicklung einer gemeinsamen Sportanlagen-Datenbank. LK_180907_51 (rb/grs)

Medienrückfragen: Fabian Scharler, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-4953, E-Mail: fabian.scharler@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.