Junge Techniktüftler waren begeistert

Kostenlose Ferienwochen im WIFI Salzburg und TAZ Mitterberghütten weckten Lust auf MINT, Minions und mehr

Salzburger Landeskorrespondenz, 10.09.2018
 

(LK)  32 Mädchen und Burschen zwischen zehn und 14 Jahren konnten bei den MINT-Ferienwochen ihrer Kreativität freien Lauf lassen. In den Werkstätten des WIFI Salzburg und des Technischen Ausbildungszentrums Mitterberghütten (TAZ) tüftelten sie voller Begeisterung an MP3-Playern im Minion-Outfit, Taschenlampen als Schlüsselanhänger, Wasserpumpen, Stiftehaltern und Mühlespielen. Sie programmierten und bauten Roboter, löteten elektronische Teilchen und probierten die digitale Haussteuerung auf dem eigenen Handy. Dabei wurden sie von einem hochmotivierten Trainerteam angeleitet, die Teilnahme war kostenlos.

Finanziert wird das MINT-Projekt, das für Mathematik, Informatik, Technik und Naturwissenschaften begeistern soll, aus der Arbeitsmarktförderung im Ressort von Landeshauptmann Wilfried Haslauer, der betonte: "Mit Angeboten und Initiativen wie den Kinder-MINT-Wochen geben wir den Kindern wichtige Räume, wo sie in Ruhe entdecken, erforschen und ausprobieren können. Sie können ihre eigenen Fähigkeiten entdecken und Berufe, die sie vorher vielleicht noch nicht im Blick hatten, kennenlernen."

Mädchen mögen MINT

„Besonders erfreulich war, dass gleich viele Mädchen wie Burschen mit dabei waren. Mit einem derartigen Andrang, gerade bei den Mädchen, hatten wir nicht gerechnet. Viele Eltern fragen jetzt schon an, ob es in den nächsten Sommerferien die Abenteuer-Technik-Kreativwoche für Kinder wieder geben wird“, bilanziert Günter Gutfertinger, WIFI-Weiterbildungsleiter, zufrieden. Und TAZ-Geschäftsführer Werner Sterneder ergänzt: „Ob unser Angebot als Freizeitbeschäftigung oder als Berufsorientierung angenommen wird: Wenn die Kinder mit einem Lächeln und mit Stolz nach Hause gehen und wieder kommen wollen, dann haben wir etwas richtig gemacht.“ LK_180910_40 (sab/grs)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.