38.000 Kinder vom Nationalpark begeistert

Hutter: Angebote in den Hohen Tauern sind ein Hit / Exkursionen, F├╝hrungen und Schulprogramme

Salzburger Landeskorrespondenz, 11.09.2018
 

(LK) Der Nationalpark Hohe Tauern ist ein begehrtes Ausflugsziel und steht auch bei Salzburgs Kindern und Jugendlichen hoch im Kurs. Zur großen Beliebtheit trägt auch das vielfältige Angebot der Nationalparkverwaltung bei: „19.000 nehmen im Schnitt pro Jahr an insgesamt 900 Exkursionen und Schulprogrammen teil“, betont Landesrätin Maria Hutter.

Es sind beindruckende Zahlen, die belegen, wie sehr der Nationalpark bei den jungen Leuten „zieht“: Pro Jahr sind 6.900 Schülerinnen und Schüler bei 350 Exkursionen in den Hohen Tauern dabei. In den vergangenen fünf Jahren gab es insgesamt knapp 2.000 Exkursionen, an denen rund 38.000 Kinder und Jugendliche teilgenommen haben. Dazu bietet die Nationalparkverwaltung jedes Jahr verschiedene Schulprogramme an, etwa Wasser- und Klimaschule, Trinkwassertage, die Aktion „Der Nationalpark kommt in die Stadt“, Partnerschulfeste oder auch Führungen durch die Nationalpark-Welten.

Partnerschulen mit noch mehr Vorteilen

„Viele dieser Angebote sind für die Schulen dank Sponsoren kostenlos zu buchen“, ist Landesrätin Hutter zufrieden. Und sie weist auf ein weiteres „Zuckerl“ hin, das die Nationalparkverwaltung vor einigen Jahren für die Schulen der Region gestartet hat: Die Partnerschulen. Sie können noch mehr Gratis-Angebote als andere nützen. „43 Schulen aller Typen mit insgesamt rund 5.100 Kindern haben eine derartige Vereinbarung mit dem Nationalpark abgeschlossen", berichtet Hutter. LK_180911_40 (sab/mel)

Medienrückfragen: Christian Blaschke, Büro Landesrätin Maria Hutter, Tel.: +43 662 8042-4921, Mobil: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum