Drei Schauplätze beim EU-Gipfel in Salzburg

Hier geht das Treffen der Staats- und Regierungschefs über die Bühne / Übersichtsgrafik

Salzburger Landeskorrespondenz, 14.09.2018
 

(LK) An drei Schauplätzen der Stadt Salzburg findet der informelle EU-Gipfel am 19. und 20. September statt. Bühne Nummer Eins und das „Tor“ zum Großereignis ist der Flughaften W.A. Mozart. Dort landen im Laufe des Mittwochs viele der Staats- und Regierungschefs.

Weiter geht es am Mittwochabend in die Felsenreitschule des Großen Festspielhauses, wo der offizielle Auftakt des informellen Treffens der Staats- und Regierungschefs stattfindet. Bundeskanzler Sebastian Kurz, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Bürgermeister Harald Preuner begrüßen die Gäste.

Arbeitssitzungen am Donnerstag

Am Donnerstagmorgen starten am frühen Vormittag die Arbeitssitzungen in den Räumlichkeiten des Mozarteums. Gegen Mittag wird zum gemeinsamen Foto-Termin in den Mirabellgarten geladen.

Aktuelle Gipfel-Verkehrsinfos in Echtzeit

Während der zwei Tage kommt es in der Stadt Salzburg auf städtischen und regionalen Buslinien zu zahlreichen Umleitungen. Aktuelle Fahrplaninfos in Echtzeit geben die VerkehrsApps „qando Salzburg“ und „Salzburg Verkehr“, außerdem informiert die Polizei via „twitter“. LK_180914_70 (pp/mel)

Weitere Informationen zum EU-Gipfel und zum Verkehr

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum