30 Jahre Hilfswerk als Erfolgsgeschichte

Unverzichtbarer Träger der freien Wohlfahrt / 1.200 Mitarbeiter und 500 Freiwillige betreuen monatlich 8.200 Menschen

Salzburger Landeskorrespondenz, 17.09.2018
 

(HP)  30 Jahre Hilfswerk Salzburg, 30 Jahre Vielfalt in Unterstützung und Betreuung, 30 Jahre Zusammenhalt und Miteinander. Rund 600 Gäste fanden sich vergangenen Freitag im Amadeus Terminal II auf dem Salzburger Flughafen ein, um gemeinsam das Jubiläum zu begehen.

„Das Salzburger Hilfswerk hat sich in den drei Jahrzehnten zu einem unverzichtbaren Träger der freien Wohlfahrt entwickelt“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer und weiter: „Das gelebte Verständnis zur Unterstützung von Menschen ist dessen DNA. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der hervorragenden Arbeit der hauptberuflichen und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die tagtäglich ihr Bestes geben, um anderen Menschen zu helfen und damit einen unschätzbar wertvollen Beitrag an der Gesellschaft leisten.“

Tag für Tag menschliche Wärme geben

Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf betonte: „Menschen werden immer älter. Familien werden immer kleiner. Antworten werden immer wichtiger. Das Hilfswerk hilft, diese zu finden, und das seit mittlerweile 30 Jahren. Als sozialer Nahversorger überbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Freiwilligen Tag für Tag menschliche Wärme an ihre Mitmenschen. Mit großem Einfühlungsvermögen bringen sie Abwechslung in den Alltag älterer Menschen und gehen mit viel Verständnis auf deren individuellen Bedürfnisse ein.“

Großer Beitrag für sozialen Zusammenhalt

Für Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn ist das Hilfswerk seit vielen Jahren „ein wichtiger Partner des Landes und leistet einen großen Beitrag für den sozialen Zusammenhalt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter widmen sich mit viel Engagement und Wärme jenen Salzburgerinnen und Salzburgern, die Hilfe und Unterstützung benötigen.“

Und Geschäftsführerin Daniela Gutschi plant schon voraus: „Das Jubiläum wird bis Herbst nächsten Jahres in mehrere Veranstaltungen integriert – so etwa in Tour-Stopps der Hilfswerk Family Tour, in Regionalkonferenzen und in Gemeinde-Brunches.“

30 Jahre Erfolgsgeschichte

Gegründet wurde der Verein Hilfswerk Salzburg im November 1988 bei einer Umbildung aus dem Österreichischen Wohlfahrtsdienst, dessen Landesgruppe seit 1955 bestand. Mit einem Marktanteil von mehr als 50 Prozent bei mobilen Diensten ist es heute der größte soziale Anbieter im Bundesland.

Daten und Fakten

  • Salzburgerinnen und Salzburger finden heute in 120 Einrichtungen des Hilfswerks wichtige Anlaufstellen bei Pflege, sozialer Begleitung oder Kinder- und Jugendbetreuung. Mobile Dienste wie Hauskrankenpflege und Heimhilfe sowie das Kinderbetreuungsangebot von Tagesmüttern werden bundeslandweit angeboten.
  • 8.278 Kundinnen und Kunden – vom Kleinkind bis zum alten Menschen – nehmen im Monatsdurchschnitt Dienstleistungen des Hilfswerks Salzburg in Anspruch.
  • 1.221 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und rund 500 Freiwillige sind im Einsatz.
  • 2017 wurde ein Umsatz von 43,2 Millionen Euro erzielt. Das bedeutet ein Umsatzplus von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr. LK_180917_51 (grs/kg)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at, Katharina Wimmer, Büro Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Tel. +43 662 8042-2600, Mobil: +43 664 1278655, E-Mail: katharina.wimmer@salzburg.gv.at, und Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.