EU-Gipfel in Salzburg abgeschlossen

Haslauer: Danke an alle, die für eine optimale Atmosphäre gesorgt haben

Salzburger Landeskorrespondenz, 20.09.2018
 

(LK)  Der informelle Gipfel der 28 EU-Staats- und Regierungschefs in Salzburg ist heute Nachmittag mit einem gemeinsamen Familienfoto im Mirabellgarten, Gesprächen zum geplanten EU-Austritt des Vereinigten Königreichs und Pressekonferenzen zu Ende gegangen.

 

„Wir haben für bestmögliche Atmosphäre und Begleitumstände gesorgt, alles hat hervorragend geklappt. Ich bedanke mich sehr herzlich bei den Sicherheitskräften, dem Team am Flughafen, allen Service-Mitarbeitern und den Begleitorganisationen für ihren außerordentlichen Einsatz. Darüber hinaus möchte ich den Salzburgerinnen und Salzburgern für Ihr Verständnis und die äußerst positive Stimmung an diesen zwei Tagen ein großes Dankeschön aussprechen. Salzburg hat sich wieder einmal von seiner besten Seite gezeigt und seinem Ruf als exzellenter Gastgeber alle Ehre gemacht“, ist Landeshauptmann Wilfried Haslauer zufrieden mit dem, was Land und Stadt Salzburg als Gastgeber geleistet haben.

Kaiserwetter zum Ausklang

Das Wetter hat es gut gemeint bei dieser Tagung. In strahlender Spätsommersonne schlenderten die Staatsspitzen und EU-Entscheidungsträger durch den Mirabellgarten zum Gruppenfoto vor dem weltberühmten Altstadtpanorama. Allmählich kehrt die Mozartstadt in ihren Alltagszustand zurück, die Absperrungen sind weitgehend abgebaut.

Medieninteresse aus aller Welt

Im Medienzentrum, das in der Universität Mozarteum unmittelbar neben dem Tagungsort im Solitär eingerichtet wurde, schließen hunderte Journalisten aus aller Welt ihre Berichterstattung ab. Insgesamt 1.100 aus 48 Ländern waren akkreditiert, die meisten aus Österreich und Deutschland, aber auch aus dem Vereinigten Königreich. Es soll die größte Anzahl britischer Medienvertreter sein, die bisher von einem Gipfel berichtet hat. Und selbst aus Vietnam, Japan, dem Iran, dem Irak, Katar, Kuwait, Weißrussland und dem Libanon waren Presseleute zum Gipfel angereist.

Alle Meldungen zu den beiden Gipfeltagen

180920_61 (sm/grs)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.