Sturmwarnung: Berechnete Windspitzen leicht gestiegen (2)

Sturmtief vor Mitternacht in Salzburg / Höhepunkt zwischen 0 und 3 Uhr Früh / mehr Zeit für Arbeitsweg einplanen

Salzburger Landeskorrespondenz, 23.09.2018
 

(LK) Für die kommende Nacht wird ein starkes Sturmereignis in Österreich erwartet. Die aktuellen Berechnungen gehen von Windspitzen bis 110 km/h und vereinzelt bis zu 120 km/h für Salzburg aus. Stellenweise können in exponierten Lagen die Sturmgeschwindigkeiten auch deutlich darüber liegen.

Der stärkste Wind wird entlang des Alpenrandes und im Alpenvorland, aber auch in alpinen Tälern, in denen der Nordwestwind durchgreifen kann, erwartet. Hauptbetroffen werden daher der Flachgau und in den Gebirgsbezirken die in Nord-West-Richtung ausgerichteten Täler sein. Die Verhaltensempfehlungen von gestern bleiben aufrecht. "Wichtig ist es, dass Aufenthalte im Freien vermieden und auch keine waghalsigen Reparaturarbeiten während des Sturms versucht werden", sagt Franz Wieser, Sprecher des Landes Salzburg.

Nach aktuellen Berechnungen soll der Wind ab 5 Uhr deutlich nachlassen. Derzeit geht man davon aus, dass bis Montagnachmittag Windgeschwindigkeiten von bis zu 60 km/h möglich sind. Für die Wegstrecke zur Arbeit soll in der Früh genügend Zeit eingeplant werden, da es zu Behinderungen kommen kann. LK_230918_80 (fw)

Aktuelle Meldungen:

LK Sturm in der Nacht von Sonntag auf Montag